Avatar von Panzer Knacker
  • Panzer Knacker

mehr als 1000 Beiträge seit 06.09.2015

Polizisten: Ziemlich viel Schweigespirale und Affektverschiebung

Am Beispiel Polizei (trifft aber auch auf Menschen unterschiedlichster Couleur zu):

5,5 Millionen Überstunden in NRW.
Freizeit kaum planbar.
Polizisten haben oft nur Polizisten als Freunde.

Polizisten beobachten ständig das Verhalten anderer Kollegen, um einschätzen zu können, welche Meinungen und Verhaltensweisen Zustimmung oder Ablehnung finden.

Die meisten Polizisten fürchten die soziale Isolation in ihrer Dienststelle.

Polizisten neigen dazu, ihre eigene Meinung zu verschweigen, wenn sie denken, dass sie sich mit ihrer Meinung dem Isolationsdruck anderer aussetzen würden.

Herrscht bei den Kollegen Konsens, ist es unwahrscheinlich, dass eine Schweigespirale in Gang kommt.

http://noelle-neumann.de/wissenschaftliches-werk/schweigespirale/

Die Konzeption der Affektverschiebung geht auf Freud zurück und wurde von ihm zuerst als Vorgang der Traumarbeit beschrieben.

https://de.wikipedia.org/wiki/Verschiebung_(Psychoanalyse)

Bewerten
- +