Avatar von kimschmitzii
  • kimschmitzii

mehr als 1000 Beiträge seit 18.02.2002

Gesine Lötzsch attackiert ZDF wegen Umgang mit Kritik an der Ukraine-Berichterst

Gesine Lötzsch attackiert ZDF wegen Umgang mit Kritik an der
Ukraine-Berichterstattung
http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2014/09/26/gesine-loetzsch
-attackiert-zdf-wegen-umgang-mit-kritik-an-der-ukraine-berichterstatt
ung/

>> Sehr geehrter Herr Frey,

Ihre heutige Kritik im Fernsehrat an meinen Fragen hat mich
nachdenklich gestimmt. Ich bin seit 2002 Mitglied des Deutschen
Bundestages. Noch nie hat die Kanzlerin oder ein Minister meine
Fragen beanstandet. Kritische Fragen sind in einer lebendigen
Demokratie selbstverständlich. Ich finde es auch völlig normal, dass
mir Journalistinnen und Journalisten sehr kritische Fragen stellen.
Sie erwarten zu Recht, dass ich ihre Fragen beantworte und nicht
kritisiere.

Sie waren vom „Unterton“ meiner Fragen befremdet. Mit diesem
allgemeinen Vorwurf kann ich nichts anfangen. Ich bin gern bereit,
mit ZDF-Journalistinnen und Journalisten über meine Fragen zu
diskutieren und natürlich auch über die ZDF-Berichterstattung.
Besonders ärgerlich ist es, wenn Sie Fragen eines
Fernsehratsmitgliedes kritisieren, um sie nicht beantworten zu
müssen. Ich bitte Sie deshalb, meine Frage schriftlich zu
beantworten. (Zur Erinnerung: „ZDF lässt Hakenkreuze auf den Helmen
des Assow-Bataillons unkommentiert; siehe Jüdische Allgemeine vom
18.9.2014)

Ich werde diesen Brief auch an die Mitglieder des Fernsehrats
weiterleiten lassen.

Mit freundlichen Grüßen

Dr. Gesine Lötzsch <<

Das zeigt sehr deutlich, was unsere Medienvertreter von der
rechtstaatlichen Demokratie halten. Man kann es auch als Straftat
werten das unkommentierte Zeigen von Nazi-Symbolen im ZDF.

Bewerten
- +