Avatar von HeWhosePathIsChosen
  • HeWhosePathIsChosen

mehr als 1000 Beiträge seit 11.01.2005

Staatskapitalismus / idealer Sozialismus können dem Kapitalismus überlegen sein.

Ungeachtet dieser Mängel feiert der russische "Kapitalismus von oben" auf dem Weltmarkt nicht nur beim Rüstungsexport punktuelle Erfolge, sondern auch in der Raumfahrt oder beim Bau von Kernkraftwerken.

Der hiesige Staatskapitalismus ist vielmehr vergleichbar mit den erfolgreichen Emerging Markets, wie China oder Vietnam, die allerdings mehr "Kapitalismus von unten" zulassen.

Russland hat zwar den Vorteil von Rohstoffverkäufen (vor allem Öl und Gas) aber vor allem haben die kapitalistischen USA einen riesigen Schuldenberg:

"US-Schulden insgesamt fast bei 70 Billionen Dollar angekommen ... Die Bundesregierung der USA hat bis dato offiziell Staatsschulden von 21 Billionen Dollar angehäuft. ..."
http://finanzmarktwelt.de/us-schulden-insgesamt-fast-bei-70-billionen-dollar-angekommen-deutlicher-hoeher-als-2008-91206/

und ein erhebliches Handelsbilanzdefizit:

"... Das Handelsdefizit der USA ist im vorigen Jahr auf das höchste Niveau seit 2008 gestiegen. Es weitete sich um 12,1 Prozent auf 566 Milliarden Dollar aus, ..."
http://www.spiegel.de/wirtschaft/unternehmen/usa-amerikanisches-handelsbilanzdefizit-steigt-auf-hoechsten-wert-seit-2008-a-1192054.html

während Russland mit ca. einem Zehntel des US-Militäretats den USA und sogar der NATO Paroli bieten kann, zumindest reicht es zur Verteidigung Russlands.

Es kann sehr wohl sein, dass ein optimaler "Staatskapitalismus" oder besser der ideale Sozialismus, siehe auch http://www.heise.de/forum/Telepolis/Kommentare/Kapitalismus-als-Sozialismus/Weg-und-Loesung-vom-sozialistischen-Kapitalismus-hin-zum-idealen-Sozialismus/posting-33250162/show/
dem Kapitalismus deutlich überlegen sind. Dabei ist zu bedenken, dass Russland und China Rückstände haben/hatten, Gegenwind kriegen und noch gar nicht mal voll optimiert sind.

Russland und China sind zu stark und mittlerweile aufgeklärt, um noch von den USA erfolgreich sabotiert zu werden. Das bedeutet, dass staatskapitalistische oder idealsozialistische Staaten bald erfolgreicher sien können: nur wenige Prozent mehr Effizienz sind bedeutsam aber da geht es womöglich um 10 bis 50 Prozent, als bedeutende Margen.

Die angebliche Überlegenheit des Kpaitalismus ist nur Propaganda, der Kapitalismus dient der Machtergreifung (der kapitalistischen Machtelite), dem US-Imperialismus und der Verhinderung guter Staaten.

Die Logik ist supereinfach: ein staatliches Monopol bei z.B. Post, Bahn, Internet, Banken, Grundversorgung, usw. kann viel effizienter sein, als wenn sich zig Kapitalistenkonzerne einen Bereich aufteilen, dazu mehr Material/Menschen benötigen und auch noch Geld ins Ausland routen. Ein Staatskonzern kann sogar etwas schlechter als ein kapitalistischer Konzern sein, weil er durch das Monopol insgesamt effizienter als mehrere Kapitalistenkonzerne ist aber der Witz ist: ein Staatskonzern kann auch besser sein und alle Gewinne kommen Staat und Vok zugute.

Das kann ein riesiger Vorteil sein und die Top-Kapitalisten wissen das, deswegen werden sozialistische Staaten bekämpft: weil sie potentiell viel effizienter und erfolgreicher sein können. Wenn der Sozialismus schlechter wäre, bräuchte man ihn nicht zu bekämpfen, er würde sich selbst erledigen.

Staatsunternehmen können so ähnlich wie kapitalistische Unternehmen gestaltet sein, auch mit Vorstand, Aufsichtsrat, Boni, internen Kontrollen, usw. Na klar gab es real auch Mißstände aber die gibt es bei den Kapitalisten auch. Die mIßstände können behoben werden.

Superentscheidend sind KI und Robotik, siehe auch
http://www.heise.de/forum/heise-online/News-Kommentare/Chinas-Plan-fuer-Kuenstliche-Intelligenz-Orwell-live-erleben/KI-ist-die-alles-entscheidende-Revolution-und-China-USA-usw-haben-das-erkannt/posting-33375850/show/
und nicht etwa Konsumwahn, Mode, Zwangswerbung und ähnlicher Unfug. Der ideale Sozialismus bietet eine möglichst effiziente und günste Grundversorgung aber zusätzlich darf es noch Privatunternehmen geben. Es gibt z.B. günstige staatliche Supermärkte und Kleidung aber es darf auch noch private Angebote geben ... bloß dass sehr vielen das günstigere staatliche Angebot reichen wird - der idealsozialistische Staat ist viel effizienter und dieser Effizienzgewinn kommt letztendlich auch dem Volk zugute.

Na klar stehen die USA bei Computertechnik und KI noch recht gut da aber China hat so schnell aufgeholt, dass die USA in Panik geraten. Russland kann relativ schnell nachziehen. Was ist wohl wirksamer: irgendwelche Kasperunternehmen (Versicherungen, Facebook, usw.) basteln irgendwas für Big Data, Bespaßung von Vollpfosten, mehr Kosum, mehr Werbung, usw. oder ein Staat investiert gezielt zig Milliarden in KI und Robotik?

Russland und China haben das kapiert. Nun könnte man einfach ein paar Jahrzenhte abwarten und gucken, ob Russland und China damit wirklich besser fahren ... aber dann kann es auch zu spät sein. (alles imho)

Bewerten
- +