Avatar von Extrafein
  • Extrafein

mehr als 1000 Beiträge seit 06.12.2013

In erster Linie spricht das SPD-Statut dagegen

Die Art und Weise wie Nahles den Parteivorsitz bekommen soll kennt das Statut der SPD gar nicht. Laut diesem kann der Vorsitzende nur von einem Parteitag gewählt werden. Wenn der Vorsitzende aus irgendeinem Grund nicht mehr kann oder nicht mehr will, so darf nur einer der 6* Stellvertreter und das auch nur bis zu einem ordentlichem Partetag den Posten übernehmen. Frau Nahles gehört aber nicht zu dem Kreis der Stellvertreter.

Was wir also gerade erleben ist, wie sich die gesamte SPD-Führung mit dem eigenem Statut öffentlich den Hintern abwischt

Und niemand merkt es ... ausser mir und den anderen die so wie ich sind.

Besonders die so genannten Journalisten nicht, weil es eben keine Journalisten mehr sind, sondern nur noch Mietmäuler, Hofberichterstatter&Co, wobei ich mir fast sicher bin, dass es die meisten Journalisten wirklich nicht wissen, was sie allerdings von den SPD-mitgliedern die das eigene Statut ancheinend nicht kennen nicht unterscheidet.

*diese Zahl ist im Statut ebenfalls festgelegt.

Bewerten
- +
Anzeige