Avatar von Artur_B
  • Artur_B

mehr als 1000 Beiträge seit 09.09.2004

Man tut sich ja etwas schwer

Hier in Mannheim begann es vor etwa drei Jahren auf einem
verwilderten Platz. Erst waren so gut wie alle dagegen, nicht zuletzt
die "Freizeittrinker", die nun im Zuge der Ereignisse von dort
dauerhaft vertrieben wurden. Jetzt aber ist die Anlage fertig und was
man so hört, hat sie jetzt nur noch Freunde.

Nun ja, als konkret-Leser tut man sich zunächst scher mit so massiver
Salatkonzentration. Wurde da nicht unlängst ein "Triumpf des Geistes
über das Gemüse" gefeiert? Aber das letzte Wort in dieser Sache kann
das ja auch nicht sein, denn das Gemüse ist letztlich unbesiegbar.
Ist nicht hier vielleicht eine Gegenbewegung gegen das immer steriler
werdende Stadtbild im Gange? Wenn man heute einen Kommunalpolitiker
hört, kommt spätestens im fünften Satz das Wort "Sauberkeit" vor,
welche sich inzwischen dank Hartz IV in ungeahnter Perfektion
verwirklichen lässt. Dass damit eine Verödung einher geht, bleibt
natürlich unbemerkt. Aber dieser Garten wirkt dem entgegen. Also da,
wo es steril war, ist es jetzt wieder bunt. Ist doch ein Ergebnis.    

Und links ist es auch: denn natürlich wird hier eine Möglichkeit
geschaffen, sich vom System unabhängig zu versorgen, eine
Light-Version des Aussteigers früherer Zeiten. Hinzu kommen
verbesserte technische Möglichkeiten wie Solar-Panels. Vielleicht der
Beginn einer neuen Gegenkultur?

Aber die Spinner sind schon unterwegs: Gärtnern muss die Welt retten!
Und wenn das nicht klappt? War das Gärtnern Mist. Wieder mal das
Typische: überzogene Erwartungen machen ein Projekt kaputt.

Gruß Artur   

Bewerten
- +
Anzeige