Avatar von GBall
  • GBall

885 Beiträge seit 13.03.2012

Zwangsmoralisierung

Heute scheint man sich selbst für das setzen von Tulpenzwiebeln
moralisch rechtfertigen zu müssen, sonsten käme keiner auf die
pseudopädgogische Idee das Gärtnern in der Stadt einen Beitrag zur
Rettung der Welt, armer Kinder, Kranke, Wale oder das Wektklima zu
leisten hätte. Die meisten machen das ganz unpädagogisch und profan
weil es ihnen Spass macht und nicht weil sie damit moralisch-ethische
und damit pädagogisch wertvollen Ziele verfolgen.

Bewerten
- +
Anzeige