Avatar von Planet-Mors
  • Planet-Mors

mehr als 1000 Beiträge seit 15.04.2010

Hauptproblem nicht erkannt und Kühe sind KLIMANEUTRAL!

Zu viele Menschen sind das Problem. Weniger Menschen = weniger Nachfrage nach tierischen Produkten = weniger Käsekonsum = weniger Kühe = weniger Kuh-Pups.

ABER, die Kühe sind nicht das Problem. Sie sind völlig klimaneutral. DENN, Kühe ernähren sich ausschließlich von nachwachsenden Rohstoffen. Genau wie ein Baum, der gefällt wird und im Kamin wohlige Wärme erzeugt, ist eine Kuh ebenfalls klimaneutral, weil sie - genau wie der Baum - ja ein nachwachsender Rohstoff ist. Oder fangen wir nun auch an zu berechnen, wie viel Wasser ein Baum benötigt, bis er endlich im Kamin Co2-neutral verbrannt werden kann? Über 50 Jahre verbraucht ein Baum extreme Mengen an Wasser und wenn er jedes Jahr sein Laub abwirft und dem Vergammelungsprozess preisgibt, entstehen Unmengen an Faulgasen (Methan).

Also ist eine Kuh - streng nach der Lehre der Klimaneutralität - klimaneutral.

Punkt.

Bewerten
- +
Anzeige