Ansicht umschalten
Avatar von kemmerich
  • kemmerich

998 Beiträge seit 11.02.2020

Re: Lernziel: untertänig, krank und sozial gestört

hgeiss schrieb am 15.06.2021 13:38:

Auch die Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft ist gegen die Aufhebung der Maskenpflicht der Schulkinder. Ich schäme mich dafür diesen kinderverachtenden Verein einmal als Fachgruppenvertreter vertreten zu haben, auch wenn es schon über 40 Jahre her ist. Selbiges gilt für die Grünen, auch sie wollen mit der Kinderquälerei weiter machen, auch die habe ich einmal unterstützt, was für inhumane Knaller sind sie geworden!

Es war ja schon immer das Bestreben von Diktaturen die Kinder für sich zu gewinnen, mit Sport, Gemeinschaft, Reisen usw. Zumindest physisch und in ihrem Sozialverhalten wurden sie damit gesünder und stärker. Die gegenwärtige Diktatur macht die Kinder aber schwächer, kränklicher, psychisch und sozial gestört. Da sucht man nach Erklärungen für die Motive für soviel Blödheit oder Perfidie. Wer kann an einer verlorenen Generation Interesse haben?

Nun ja, das Problem ist, dass die Aufhebung der Maskenpflicht nicht umsonst zu haben ist. Wieviel sie kostet, ist schwer abzuschätzen. Steigen die Zahlen wieder exponentiell, ist auch die Schule bald wieder zu. Nicht, weil ein sadistisches und blindes Untertanentum förderndes Verbotsregime am Werke ist, sondern weil Corona gefährlich ist und man das nicht einfach laufen lassen kann - was auch eine deutliche Mehrheit der Eltern so sieht. Daher ist es vermutlich besser für die Schüler, die Maskenpflicht erstmal beizubehalten. Masken nerven, ja, sind aber unterm Strich dem Risiko einer weiteren Welle vorzuziehen. Dafür reicht ein Blick nach England, wo deutlich mehr Menschen geimpft sind als hier...

Bewerten
- +
Ansicht umschalten