Avatar von freudhammer
  • freudhammer

mehr als 1000 Beiträge seit 14.12.2014

Korrektur

Zitat aus dem Bericht:

Schülerinnen und Schüler sind da allerdings etwas beständiger. Sie haben die Klimakrise nicht vergessen und fühlen vermutlich sehr genau, dass diese die Menschheit noch begleiten wird, wenn Erdogan und der Corona-Virus längst vergessen und die Menschen im Nahen Osten endlich Frieden gefunden haben. Ja vielleicht sogar, wenn in Deutschland endlich die Nazi-Terrornetzwerke zerschlagen sind.

Das liest sich wie das Wort zum Sonntag, aber über noch hoffnungsvolle Zeitgenossen soll man nicht lästern. Der Lackmustest wird sein, ob ihnen die Jacke einmal genauso so nah sein wird wie das Hemd.
Ich hoffe nur, dass es nach dem Überstehen von Erdogan, Corona-Virus oder den Terror-Netzwerken (linken, rechten und staatlichen) überhaupt noch Menschen gibt, die vergessen können. Man muss es immer wiederholen: Die größten Bedrohungen gehen von den Atommächten aus, die uns als Geißeln halten, was üblicherweise die Definition von Terror ist. Zudem sollte sich doch langsam herumgesprochen haben, dass viele (oder alle?) der Terroranschläge gegen Zivilisten in Europa von der Nato-Geheimarmer "Gladio" verbrochen wurden. Aber wer das schon nicht weiß (oder glaubt) der sollte wenigstens der Volksweisheit glauben, dass der, der am Lautesten "Haltet den Dieb" ruft, in der Regel auch der Täter ist.

Bewerten
- +