Avatar von rewedarst
  • rewedarst

mehr als 1000 Beiträge seit 25.12.2013

Verstaendisfrage: Fraunhoferdaten versus Netzbetreiberdaten - wer hat recht?

Ziemlich starke Unstimmigkeiten gibt es bei den veroeffentlichten Daten zum grenzueberschreitenden Stromfluss und -handel.

Als Beispiel zum Vergleich Ostermontag(28.3.2016).

Mindestens 2 ausl. Netzbetreiber bzw. deren Verwalter geben auf ihren Internetseiten komplett abweichende Daten zu Fraunhofer ISE an.

Schweden ist als Stromimporteur von D aus bei Fraunhofer ISE am 28.3

ueberhaupt nicht angegeben:

https://www.energy-charts.de/power_de.htm
(Import/Export 13.Woche 2016)

Die skandinavische Nordpoolseite hingegen gibt Stromfluesse von Deutschland nach Schweden von ca. 1 GW zw. Vormittag und Mittag an:

http://www.nordpoolspot.com/Market-data1/#/nordic/map

( Datum und Uhrzeit einstellen)

Ebenfalls faellt die starke Diskrepanz an diesem 28.3. zw. ISE-Angaben und RTE-Frankreich auf:

Fraunhofer gibt die Exporte von D nach F mit max. 0.6 GW an waehrend Frankreichs Netzbetreiber auf mehreren Seiten von maximal 6 GW spricht:

http://www.rte-france.com/fr/eco2mix/eco2mix-echanges-commerciaux
(Datum einstellen)

RTE erwaehnt am unteren Rand dass Stromhandel und -Stromaustausch ("flux") nicht das selbe seien.
Was nicht nur mir Kopfzerbrechen bereitet, auch Agora verzeichnet max. knapp 6 GW Stromexport nach Frankreich:

http://www.agora-energiewende.de/de/themen/-agothem-/Produkt/produkt/76/Agorameter/

(Datum einstellen und auf "Strompreis, -erzeugung und -verbrauch" klicken)

-----------------

Ich bitte die Community um eine Erklaerung.

-----------------------------------

Sollten diese Daten der Netzbetreiber korrekt sein (1 GW Schweden und 6GW Frankreich) und noch ein paar kleinere Unstimmigkeiten hinzukommen dann waere Ostermontag der erste 100% EE-Stromtag in D gewesen, zumindest streckenweise waere rechnerisch der Gesamtbedarf in D aus EE gedeckt worden.

Der Nachrichtendienstleister und Anlyst Platts hatte das Ereigniss bereits fuer Ostersonntag so angekuendigt aber auf Grund der Wetterlage verschob es sich auf Ostermontag:

http://www.platts.com/latest-news/electric-power/london/german-weekly-solar-output-at-highest-since-sep-26402408
(letzter Satz)

---------------------------

Nachtrag zu den skandinavischen Daten: Nordpool und ISE geben den Stromaustausch mit Daenemark fuer den 28.3. uebereinstimmend an.
Aber die schwedischen Daten sind von Fraunhofer ISE nicht erfasst bzw. mit Null angegeben.

Weitere Netzbetreiberangaben wie Schweiz,Oesterreich,Niederlande, Polen und Tschechien habe ich nicht ueberprueft.

Das Posting wurde vom Benutzer editiert (04.04.2016 11:27).

Bewerten
- +