Avatar von A. Zweistein
  • A. Zweistein

mehr als 1000 Beiträge seit 29.04.2003

Wie kann man als Schüler von Wolfgang Stegmüller und Franz von Kutschera...

... so tief fallen und im Fahrwasser des großen Humanisten Noam
Chomsky zu der Ringvorlesung an der Uni Leipzig den Busharonisten
Michael Wolffsohn einladen.

Ein Knabe der behauptet:

Wolffsohn: „...Im Anti-Terror-Kampf gibt es kein wirklich wirksames
Kriegsrecht, weder in Theorie noch in Praxis, aber das eine  ebenso
wie das andere ist moralisch unentschuldbar, das ist natürlich klar.
Also die Politik ist hier gefordert, wenn sie höhere Maßstäbe an sich
selbst anlegen will....“

Maischberger:....also Folter ist auch gegenüber Terroristen in keinem
Fall legitim?

Wolffsohn: „Das ist eine andere Frage. Sie fragen mich, ob es legitim
ist. Ich würde sagen: Ja, es ist legitim, weil der Terror im Grunde
genommen mit den normativen Grundlagen, also mit der
Bewertungsgrundlage unserer zivilisierten Ordnung überhaupt nichts
mehr zu tun hat...“

Wenn schon, warum dann nicht gleich Michel Friedman...

Und so jemand glaubt als analytischer Philosoph zu arbeiten !?
Wolfgang Stegmüller würde sich im Grabe umdrehen...
Bewerten
- +