Avatar von tertium non datur
  • tertium non datur

mehr als 1000 Beiträge seit 03.05.2001

SPON-Leserkommentar (edit)

(Bitte mehr auf den Inhalt, als auf Rechtschreibung achten. Scheint mit zu dicken Fingern auf dem Smartphone getextet worden zu sein)

Ein lupenreines Eigentor

Und zwar von Guaido und den USA. Warum? Auf Nachfragen der Presse (in Venezuela fragt die Prresse noch nach!) mußte Guaido widerwillig zugeben, daß er VOR siner Selbsinthronisierung in Nachbarländer riste, sich sogar mit US-Senatoren traf, und am Vortag mit Vice Pence telefonierte. Und genau DAS ist der rauchende Colt, den ein Mueller seit 2 Jahhren in der sog. Russlandaffäre sucht. Wer noch irgendeinen Funken Rechtsstaatlichkeit besitzt, kann nur bestätigen, daß eine Anklage wegen Hochverrats gegen Guaido auf sicheren Füßen stellt. Warum in aller Welt, hat sich denn G. nicht sauber im Parlament (das ja noch tagen soll!) wählen und dort auch vereidigen lassen? OHNE siich vorher im Ausland bestätigen zu lassen? Denn da die "Anerkennung" durch die USA nur wenige Minuten(!) nach der Selbsternennung stattfand, war das Ergebnis doch vorher mit den USA schon abgestimmt gewesen. Warum nimmt SPON nicht einfach die Berichterstattung zur Trumpschen Russlandaffäre, und tauscht einnfach nur mal die Namen aus? Man wird eine frappierende Identität feststellen. Außerdem erinnert der Ganzze Vorgang fatal an den Regimechange in Chile und im Irak. Wollen wir erst wieder auf 500.000 tote Kinder warten, weil Venezuela sein eigenes Geld und Gold (in London) nicht einmal zum Kauf von Lebensmitteln und Medikamenten verwenden darf? Und wie in Chile, sind auch in Venezuela alle Waren vorhanden, nur werden sie, so schon 2017 der Bericht des UN-Sondergesandten Alfred de Zayas, in Lagern gehortet, oder billig eingekauft und illegal in den Nachbarländern verkauft. Man erkennt die böse Absicht, wenn uns nicht einmal Untersuchungen der UNO zur Lage in Venezuela zur Kenntnis gelangen. Fast schon zynisch, wenn Venezuela in Columbien Medikamente wegen einer Epedemie kauft, diese aber auf Grund des US-Embargos der USA einfach nicht ggelliefert werden. Und als Krönung die fehlenden Medikamente dann der "Mißwirtschft", (die übrigens der UN-Bericht auch nicht verschweigt) Maduro angelastet werden.

Kommentar Nr. 6 bei
- http://www.spiegel.de/politik/ausland/venezuela-juan-guaido-darf-nicht-ausreisen-fordert-sanktionen-gegen-nicolas-maduro-a-1250642.html

edit:
Zum oben angesprochenen Bericht des UN-Sondergesandten Alfred de Zayas (UNHRC, nicht zu verwechseln mit UNHCR) habe ich leider auf die Schnelle nichts in der Qualitätspresse finden können; nur die Übersetzung der Erklärung von Zavas bei Amerika21 (Amerika21 = Pro-Maduro):
- https://amerika21.de/dokument/192396/un-experte-venezuela-ecuador

Zu Zavas:
- https://en.wikipedia.org/wiki/Alfred-Maurice_de_Zayas
- https://dezayasalfred.wordpress.com/tag/venezuela/
- https://dezayasalfred.wordpress.com/2018/03/03/essay-on-venezuela/

Das Posting wurde vom Benutzer editiert (30.01.2019 18:22).

Bewerten
- +
Anzeige