Avatar von freudhammer
  • freudhammer

682 Beiträge seit 14.12.2014

Um es ein wenig gestelzt zu sagen...

Weiß nicht, ob es den Begriff „Kettenkonditionierung“ schon gibt, aber er beschreibt recht gut, wie Gehirnwäsche funktioniert. Man nehme als Ausgangspunkt Werte, die tief in uns verankert sind und konditioniere sie nach dem Pawlowschen Prinzip mit „neutralen“ Reizen, solange, bis sie die Qualitäten der Wertreize übernommen haben. Etwa so, wie wenn man einen Nagel durch Reiben an einem Magneten selber zum Magneten macht. Auf diese Weise lassen sich grad so Sympathie für Menschen erzeugen, wie andersherum Aversionen, Sündenböcke oder gar Feinde. Wenn nun falsche Ansichten, Verleumdungen oder gar Lügen mit positiv konditionierten Menschen daherkommen, dann ist man geneigt sie zu glauben. Umgekehrt versucht eine ganze Propagandaindustrie Wahrheiten in schlechtes Licht zu rücken oder gar als Lügen zu verleumden, in dem sie sie in Verbindung zu etwas anerkannt Schlechtem bringen. Wie es etwa mit der scheinheiligen Überschrift

„Sind rechte Parteien eine Gefahr für den Klimaschutz“

gemacht wird. Wenn politische Gesinnungen in einem Topf mit wirtschaftlichen Interessen in grünem Kleidchen vermengt werden, die wie ewig gültige Religionen auftreten, dann ist das halt Demagogie und Volksverdummung. Und spätestens hier jeder sollte jeder anfangen zu hinterfragen und er wird schnell merken, dass etwas, das so plausibel wie das 1xEins verkauft wird, zu einer Formel wird, die hinten und vorne nicht stimmt oder hunderterlei Faktoren nicht berücksichtigt.

Das Posting wurde vom Benutzer editiert (03.03.2019 16:41).

Bewerten
- +
Anzeige