Avatar von kostenfaktor
  • kostenfaktor

mehr als 1000 Beiträge seit 29.12.2013

Die EU-Diktatur ist ein Vehikel des deutschen Imperialismus

Der von Merkel und Co. propagierte Europa-Nationalismus dient so wie
schon bei Adolf Hitlers "Europäischer Wirtschaftsgemeinschaft"
(gleiche Bezeichnung wie nach 1945) lediglich dazu, den Widerstand
der unterworfenen Völker gegen den Imperialismus zu minimieren. Der
erste Kommissionspräsident war passenderweise der Nazi-Jurist
Hallstein. 

"5. April 1943
Verfügung Ribbentrops über die Bildung eines Europa-Ausschusses im
Auswärtigen Amt nebst Richtlinien für dessen Arbeit
...
Arbeitsgruppe C: Leiter Gesandter Schmidt (Presse) 
Aufgabe dieser Arbeitsgruppe ist die Überwachung und gegebenenfalls
Steuerung der publizistischen Behandlung der Europafrage, vor allem
die Kontrolle und einheitliche Ausrichtung der Presse, des
Vortragswesens usw. Auch in dieser Gruppe können die Leiter der
interessierten Abteilungen sich durch besonders hierfür zu
bestimmende Referatsleiter ihrer Abteilung vertreten lassen. 
...
Feldquartier, den 5. April 1943.
gez. Ribbentrop
...
2. Für die propagandistische Behandlung der Europa-Frage muß es
vorerst noch sein Bewenden dabei haben, daß wir in allgemeiner
Formulierung bei sich bietenden Anlässen zum Ausdruck bringen, unser
Ziel sei die Schaffung einer gerechten Neuordnung, die den
europäischen Völkern eine gesicherte Existenz in enger
wirtschaftlicher und kultureller Verbundenheit und unter Ausschaltung
fremder Bevormundung ermöglichen werde. Auf die politische Struktur
des künftigen Europa näher einzugehen, kommt bis auf weiteres noch
nicht in Frage. Wollte man hierfür Grundsätze bekanntgeben, so müßten
diese, um werbend zu wirken, den Wünschen der Völker nach einer
möglichst selbständigen und unabhängigen Staatlichkeit entgegenkommen
und in dieser Hinsicht Versprechungen enthalten, während schon heute
gewiß ist, daß eine Sicherung des zukünftigen Europas gegen
Bedrohungen von außen gerade umgekehrt Beschränkungen der
Unabhängigkeit und Opfer jedes einzelnen Landes erfordern wird. Die
komplizierte staatliche und völkische Struktur Europas schließt es
zudem aus, in dieser Hinsicht für alle Länder gültige Grundsätze
aufzustellen. Wir müssen uns deshalb vorerst noch darauf beschränken,
den verschiedenen Völkern in Aussicht zu stellen, daß jedes von ihnen
im künftigen Europa den ihm gebührenden Platz finden werde. Von jeder
Vertiefung der Diskussionen über diese Fragen ist jedoch ganz
allgemein abzusehen.
...
gez. Ribbentrop."
http://books.google.com/books?id=b_AeAAAAMAAJ

"Hitlers Europa
Die europäische Wirtschaftsgemeinschaft 1940 - 1945
...
bereits 1942 Konzepte für Agrarsubventionen, regionale
Wirtschaftsförderung, Gastarbeiteraustausch, Abbau von Zollschranken
und ein gesamteuropäisches Verkehrsnetz"
http://www.buch.de/shop/buecher/mehrvonartikel/hitlers_europa/walter_
post/ISBN3-8061-1213-4/ID23255468.html

"Nazi Plans for European Union"
http://www.german-foreign-policy.com/en/fulltext/27380

"Nationalsozialistische Europapläne"
http://www.spichtinger.net/Uni/ns-eu-index.html

Kinkel in einem Grundsatzartikel von 1993:
"(N)ach außen gilt es etwas zu vollbringen, woran wir zweimal zuvor
gescheitert sind: im Einklang mit unseren Nachbarn zu einer Rolle zu
finden, die unseren Wünschen und unserem Potential entspricht."
http://www.uni-kassel.de/fb5/frieden/themen/Weltordnung/woit.html

Bewerten
- +