Avatar von datatype
  • datatype

457 Beiträge seit 07.07.2000

Äpfel != Birnen....

Nein, ein DDos ist meiner Ansicht nach in keiner Weise mit einer
Sitzblockade vergleichbar. Ebensowenig das automatisierte blockieren
der Faxleitungen oder der Hotline eines Unternehmens. 

Hier fehlt schlicht das persönliche Engagement. Die Schwelle der
persönlichen Unbequemlichkeiten (Zeit, ich muss hinfahren, ich werd
evtl. nass usw...)die bei der Teilnahme an einer
Reallife-Demo/Sitzblockade aufgebracht werden muss ist beträchtlich
höher. Allerdings ist das Inkaufnehmen von Unbequemlichkeiten meiner
Ansicht nach _eben_auch_ ein Zeichen der Ernsthaftigkeit, mit der
gegen etwas protestiert wird.

Seine(n) Rechner mal mit ein paar Mausklicks zu einem Protest zu
schicken und ansonsten auf seiner Couch zu verfaulen, ist damit auf
gar keinen Fall zu vergleichen. Wenn man dann auch noch, wie bei LOIC
möglich, die Kontrolle gegen wen und was "man" gerade "demonstriert"
auf eine andere undurchsichtige Kontrollinstanz abgibt, spätestens
dann müsste doch eigentlich jedem klar sein, dass das nichts, aber
auch gar nichts, mit persönlichem Protest zu tun hat.
(Das Argument "ich stelle resourcen zu Verfügung" ist lächerlich, ich
bezahle doch auch niemanden dafür dass er anstelle meiner Person
meiner Freundin ein paar Rosen schenkt" - das Ergebniss "Freundin hat
Rosen" ist evtl. ja durchauch das gleiche, ob es auch in anderer
Beziehung das selbe ist lasse ich jetzt einfach mal offen...)

Leute, wenn ihr MasterCard, Visa, paypal, Amazon zeigen wollt dass
ihr mit ihren Methoden nicht einverstanden seit dann künigt doch
einfach eure Karte oder den Account, nutzt andere Zahlungsmethoden,
durchaus auch mal mit einem Hinweis an den Shop (online/offline)
warum man gerade lieber über Lastschrift bezahlt als über paypal/KC.
Umsatzverlust trifft diese Unternehmen härter als "wir werden hier
von einem Botnetz gesteuert von ein paar Spinnern die einen Haufen
Schafe gefunden haben, angegriffen..."
Koordiniert einen "Besuch" der Mastercard Deutschland Zentrale und
fragt dort vor Ort massenweise, meinetwegen auch per Phone oer Fax
_perönlich_ an ob ihr "Stefan Mair" sprechen könnt. ("Ach den kennen
Sie nicht - misst ich dachte echt der Arbeitet bei Euch...Wissen sie
vielleicht wird Stefan auch mit PH geschrieben, oder Mayer, oder
Meier könnten Sie nicht doch noch mal nachschauchen?..."), oder lasst
Euch eine Stellungnahme zu dem Thema "Umgang mit unliebsamen Kuden"
oder dem "Verbindungen zu MasterCard mit der US Regierung" geben.
Meinetwegen trefft Euch zu einer Schneeballschlacht vor der
Firmenzentrale. 

Aber das alles setzt persönliches Engagement voraus - und damit ist
anscheinend heutzutage nur noch selten zu rechnen. 
Persönlich finde ich es extrem schade das politsches Engagement
zumindest im Netz immer mehr zu One-Click-Protest verkommt.


Bewerten
- +
Anzeige