Avatar von joker7777777
  • joker7777777

345 Beiträge seit 15.09.2013

Re: Kein Problem!

Ja, man kann's verdrehen wie man will. 
Aber Deiner Einstellung zu folgen, gelingt mir immer noch nicht.

Nur mal so zum Nachdenken:
1. Woher kommt die "Schuld"? Vielleicht aus reiner Existenz?
2. Darf alles Eigentum (bis zum eigenen Körper) für die Begleichung
dieser Schuld herangezogen werden?
3. Dein Vorschlag ist keine "Privat-Insolvenz", sondern "unter die
Brücke, aber schuldenfrei". (Neuanfang obdachlos und ohne Kapital)

Also noch einmal: Du propagierst die Enteignung. Nur weiter so.
Selbst wenn der Gläubiger über alle Maßen versorgt ist, plädierst Du
für die "Begleichung der Schuld". Was für ein Schwachsinn, von oben
betrachtet.


Bewerten
- +