Avatar von HeWhosePathIsChosen
  • HeWhosePathIsChosen

mehr als 1000 Beiträge seit 11.01.2005

Unruhen gibt es vor allem, ...

... um Besserung zu verhindern. Quasi immer organisiert und natürlich
auch mit vorgeschobenen Zielen/Argumenten, um die Massen zu
begeistern (das eigentliche Ziel sind Unruhen, die Störung des
Staates, Ablenkung von vernünftigen Gedanken und
Verbesserungsvorschlägen). Schuldenerlaß & mehr Geld für alle ist
zwar etwas einfältig aber auch genial, das spricht viele Menschen an.

Die EU ist prima auf Kurs, der Euro hat beste Chancen den USD als
Weltwährung abzulösen ... und nun ratet mal, wem das nicht so
gefällt.

Derzeit geben sich die Mächte des Bösen größte Mühe, die EU und
Russland (Japan und China, ...) gegeneinander auszuspielen aber zum
Glück wird das nur eine Folge haben: die Diener des Bösen fallen
zunehmend als Diener des Bösen auf.

Klar ist die EU-Politik nicht perfekt aber mit der EU wird es gut
gehen, wenn alle ruhig bleiben, arbeiten und die Politiker immer
wieder - friedlich und ohne diese beschissenen Demos - auf die
Mißstände hinweisen. Wann kapiert die dumme Masse endlich, dass
Streiks und Unruhen die derzeitige Lage nur verschlechtern?

Alles kein Zufall, es gibt eine böse Weltverschwörung, die Staaten
sind unterwandert - wie jeder anhand der gleichgeschalteten Medien,
des US-Imperialismus und der Terroristenuntertsützung sehen kann.
Kleiner Hinweis: in Libyen, Syrien und der Ukraine gab es gesteuerte
Unruhen und Putschs. Es gibt keinerlei Grund auf die Störung des
eigenen Landes durch Demos stolz zu sein. Schämt euch. (alles imho)

Edit: das (vielleicht) überzeugendste Beispiel für eine gute
Revolution war die iranische Revolution gegen die USA. (imho)

Bewerten
- +