Avatar von pehar
  • pehar

mehr als 1000 Beiträge seit 21.09.2016

Es ist schon ein Wahnsinn

Es gibt unglaublich gute Gründe für Umweltschutz, weniger Emissionen, bessere Luft ... und die Politik beißt sich seit Jahrzehnten am CO2, irgendwelchen Klimazielen und umstrittenen Simulationen fest.

Genauso gibt es unglaublich gute Gründe für fahrkartenfreien ÖPNV, aber was macht die Politik? Hängt es an einem bestimmten Abgasbestandteil auf, dessen Schädlichkeit bei den zur Frage stehenden Konzentrationen umstritten ist und der sich nur marginal reduzieren wird, selbst wenn eine handvoll Fahrzeuge nicht mehr in die Stadt fahren, was ebenfalls umstritten ist.

Gibt es einen Wettbewerb unter Politikern, möglichst jede Entscheidung so zu begründen, dass die Bürger dagegen sind? Wer sein Programm gegen den meisten Widerstand durchsetzt, hat gewonnen? Und dann wundern sie sich, dass sie keiner mehr wählt.

Bewerten
- +
Anzeige