Avatar von Käsesemmel
  • Käsesemmel

455 Beiträge seit 13.01.2019

Verschwörungstheorien?

Die Koalition von ÖVP und FPÖ war ja nun durchaus erfolgreich und hat Reformen auf den Weg gebracht. Man hat zum Beispiel die von Merkel 2015 getriggerte, ungehinderte Zuwanderung kanalisiert udn gebremst, Österreich hat entgegen der auch von der EU vertretenen, transatlantischen Vorgaben sein Verhältnis zu Russland nie abreißen lassen und gefordert, die vor allem der westeuropäischen Exportindustrie, aber nicht den USA schadenden Sanktionen zu entschärfen. Österreich hat ein gutes Verhältnis zu den aufmüpfigen Visegrad-Staaten udn hat sich bedingungslos zur neuen Ostseepipeline bekannt. Noch viel schlimmer für unsere "tiefen Staaten und Medien", die schwarz-blaue Koalition wurde auch in Deutschland immer mehr als Erfolgsmodell wahrgenommen udn wurde somit dem hier vorgegebenen Narrativ, mit den "Rechtspopulisten" nicht zu koalieren, gefährlich.

Es gibt also mehrere Parteien, denen an einer Sabotage dieser Regierung gelegen haben könnte. Vielleicht war ja sogar Kanzler Kurz mit im Boot, wer weiß das schon. Oder sind das alles dumme Verschwörungstheorien, trotz der von Ermittlungsbehörden und Justiz dermaßen kritischen Situationen sonst immer gestellten Frage "cui bono?"

Bewerten
- +
Anzeige