Avatar von Metal Guru
  • Metal Guru

54 Beiträge seit 02.12.2002

VT: "Ist Marcus Klöckner ein von KenFM finanzierter Reptiloid...

... der das Heise-Portal unterwandern will? Aber man wird doch mal fragen dürfen, oder?"

Hi!

Es ist ja schön, wenn Marcus Klöckner uns an seiner Gefühlswelt teilhaben lässt, was in diesem gesonderten Fall einen gewissen Einblick in soziale Manipulationstechniken ermöglicht: Niemand will der Dumme sein, aber wer die Dummen gewinnt, gewinnt die Macht.

Es könnte natürlich durchaus sein, dass die "Süddeutsche" hier zu kritisieren ist. Aber darauf geht Klöckner erst gar nicht ein. Schon im Titel finden sich Etikettierungen wie "Anklageschrift", "kritischer Professor" und "Meinungsabweichler" - Pejorativa deswegen, weil sie unbegründet bleiben.

Ohne die immerhin aufgeführten Links wäre aus dem Artikel selbst nicht zu erschließen, warum es geht. Und wie wenig Marcus Klöckner seinen journalistischen Sorgfaltspflichten nachkommt, zeigt sich in der Struktur seines Artikels, der als Matrize für Beliebiges tauglich ist: Es genügt im Wesentlichen der Austausch des Namens der angeklagten Person oder Institution. Sprich: Das Elaborat ist nicht nur argumentationsarm, es ist argumentationsfrei.

Dies sticht dabei besonders hervor:

"Besonders perfide: Schon seit langem gebrauchen sowohl Journalisten als auch Wissenschaftler die Begriffe Verschwörungstheorie und Verschwörungstheoretiker als Kampfbegriffe. Sie schleifen nicht etwa die weltanschaulichen Gehalte aus den Begriffen, sondern laden sie selbst ideologisch auf.

Wer als Journalist oder Wissenschaftler pauschal Verschwörungstheorien abwertet oder diejenigen, die sie vertreten, diffamiert, betreibt weder Journalismus noch Wissenschaft."

VTs sind konstruierte Vorurteile, die als soziales Narrativ erfolgreich sein mögen, gleichwohl als argumentum ad ignorantiam immer fehlschlüssig sind. Fehlschlüsse lassen sich auch nicht abwerten oder diffamieren, denn von einem Sein kann nicht auf ein Sollen geschlossen werden kann.

Aber um "weltanschauliche" Hegemonialbestrebungen aus dem "ideologisch aufgeladenen" Artikel herauszupräparieren: Ich hoffe, Marcus Klöckner sieht hier meine in der Überschrift genannte VT nicht als Kampfbegriff... ;-)

Cheers,

Metalguru

Bewerten
- +