Avatar von Erexopia
  • Erexopia

mehr als 1000 Beiträge seit 01.10.2018

Weitere Entwicklung in Syrien

Die weitere Entwicklung von Nordsysrien ist doch völlig klar.

Da die Türkei Gebiete benötigt, um ihre islamistischen Bündnispartner des Kopfabschneiderstaates mit Grundstücken und Häusern zu belohnen, wird das gesamte kurdische Gebiet ethnisch gesäubert werden, d.h. alle Kurden werden vertrieben.

Deutschland wird diese Kurden mit offenen Armen willkommen heißen. Naja nicht ganz offen, wenn sie vor einem Öcalan-Plakat nicht angewidert genug ausspucken, werden sie natürlich langjähring inhaftiert, an die Türkei ausgeliefert oder beides. Vermutlich wird es sich um ein bis zwei Millionen Personen handeln, die lediglich Kosten von rund 20-40 Mrd € pro Jahr verursachen werden.

Aber das ist kein Problem, durch die neue Grundsteuer in Höhe einer Warmmiete pro Monat (nicht umlagefähig versteht sich, denn Vermietung muss gefördert werden) werden gerade reichlich Eigenheime in Deutschland enteignet. Da hat der Staat keinerlei Finanzierungsschwierigkeiten.

Mittelfristig werden die dann vom Islamischen Staat bevölkerten Gebiete in die Türkei eingegliedert.

Der syrische Rumpfstaat wird dann nicht mehr lebensfähig sein und künftig als eine Art Pufferzone im Niemandsland vor sich hin vegetieren. Wenn er dann ausgeblutet genug ist, wird er auf dieselbe Weise annektiert.

Russland muss sich dann nur noch mit der Türkei über den Weiterbetrieb der russischen Stützpunkte einig werden.

Bewerten
- +