Avatar von Alexander Durin
  • Alexander Durin

mehr als 1000 Beiträge seit 21.03.2013

Das Assad-Regime setzt Selbstmordattentäter ein

Der Krieg in Syrien hat eine neue Dimension erreicht. Fassbomben und Giftgasangriffe scheinen nicht mehr zu genügen. Schwere Vorwürfe wurden nun gegen Assad erhoben. Das Regime solle nun auch Selbstmordattentäter einsetzen, um seine Bevölkerung zu dezimieren. Das Perfide daran: es führt das auf von Terroristen* Rebellen gehaltenen Gebieten aus, um ihnen die Schuld in die Schuhe zu schieben.

Mietmäuler** Experten haben ausgeführt, dass Selbstmordanschläge zum gängigen Repertoire der Terroristen* des Assad-Regimes gehören. Wie zahlreiche Videos belegen, waren solche Anschläge stets von Dschihadisten* Regimetruppen mit Allahu Akbar** Assad-ist-mächtig-Rufen begleitet.

"Es war wohl nur ein kleiner Schritt für das Assad-Regime, von Giftgasangriffen auf Selbstmordattentate überzugehen", vermeldete ein Experte*** der Tagesschau. "Seit langem wird beobachtet, wie in Koranschulen syrischen Militärschulen Selbstmordattentäter herangezüchtet werden.

Die Süddeutsche Zeitung berichtete, dass eine der Strategien der Terroristen* des Assad-Regimes darin besteht, die Zivilbevölkerung als Schutzschild gegen Angriffe zu verwenden. Zahlreiche Dokumente haben belegt, wie die Zivilbevölkerung vor Dschihadisten Assad-treuen Truppen geflohen ist.

Mit freundlicher Empfehlung an Kai Gniffke

* Automatische Ersetzung durch die von Qualitätsmedien finanzierte Agentur Correct!v

** Manuell ersetzt. Der automatische Algorithmus konnte keine Ersetzungsregel erkennen, der Propaganda-Algorithmus hat jedoch menschliche Intervention erfordert

*** Manuell geprüft. "Experte" ist im richtigen Kontext verwendet worden. Ersetzung durch "Verschwörungstheoretiker" nicht angebracht

Edit: Nachzensur

Das Posting wurde vom Benutzer editiert (16.04.2017 17:28).

Bewerten
- +
Anzeige