Avatar von rewedarst
  • rewedarst

mehr als 1000 Beiträge seit 25.12.2013

Der Krieg um des Krieges willen - James Risen im Westendverlag

Einen viel groesseren Profit als evtl. Marktvorteile bei der ohnehin
absterbenden Fossilienindustrie bietet der Krieg.
Der ernaehrt bekanntlich seine Kinder.

http://www.westendverlag.de/buecher-themen/programm/krieg-um-jeden-pr
eis-james-risen.html

Die Buchbesprechung beim Deutschlandradio

http://www.deutschlandradiokultur.de/james-risen-krieg-um-jeden-preis
-von-dieben-und-betruegern.1270.de.html?dram:article_id=330889

erwaehnt ein wichtiges Kennedyzitat in diesem Zusammenhang:

"Wir werden jeden Preis zahlen, jede Last und Not ertragen, jede
Entbehrung auf uns nehmen, jeden Freund unterstützen und jedem Feind
entgegentreten, um das Überleben und den Sieg der Freiheit zu
sichern."

Den Mordbrennern-in-Aktion kann man jede Rechnung vorlegen.

Das Zerstoeren von Staaten, the creation of failed states,( Maidan's
Nazipoebel,Alf-Partei,Dresdenmob usw.) ist bedeutend
gewinntraechtiger als industrielle Rohstoffe ueber Mittelsmaenner und
Investitionen zu vermarkten. 

Der alte Kennedy war nicht schlau aber doch bedeutend abgeklaerter
als sein Enkel.

Das Gangstermagazin Politico verfeuert Nebelgranaten im Auftrag der
Kriegsgewinnler.


Bewerten
- +
Anzeige