Avatar von Delftspucker
  • Delftspucker

730 Beiträge seit 03.10.2016

Aussitzen

"...Wenn sie dann an Nordstream 2 festhält und sich dem Druck der USA nicht beugt, aber gleichzeitig eine friedliche Entwicklung in der Ukraine oder in Belarus bewirkt, indem Moskau einlenkt, hätte sie zum Ende ihrer Kanzlerschaft einen größeren außenpolitischen Erfolg erzielt..."
Wenn. Frau Merkel hat sich aber inzwischen soweit aus dem Fenster gelehnt, dass es unwahrscheinlich ist, dass "Northstream2" weiter gebaut wird. Ihr würde aus allen Richtungen Verrat an Nawalny entgegen gehalten werden, den sie doch so sehr unterstützt. Zumal auch die EU schon Sanktionen gegen Russland fordert.
Und warum Moskau - und vor allem: wie? - die Konflikte um Weißrussland oder auch die Ostukraine lösen könnte, ohne dass Putin oder der Westen einen Erfolg sähe, ist ebenfalls mehr als fraglich.
Frau Merkel steckt in einer Zwickmühle, aus der sie kaum noch herauskommt. Vielleicht will sie wie gewohnt wirklich alles nur aussitzen, weil ihr diese Politik mitsamt dem Chaos völlig egal ist.

Bewerten
- +