Avatar von Xiaomi
  • Xiaomi

mehr als 1000 Beiträge seit 11.06.2019

MEDIAOPS, INFOOPS, PSYOPS... Psychologische Kriegsführung in der NATO

> https://de.wikipedia.org/wiki/NATO

Die Nato hat ein Hauptquartier, Atomraketen, Panzer, eine Art Miniparlament und eine eigene Toplevel Domain (.nato)

Wo genau sitzt eigentlich die garantiert vorhandene Abteilung für "psychologische Kriegsführung" innerhalb der Nato und an welchen Themen arbeitet die so?

Dass diese Abteilung existiert ist klar, nur wo und wer leitet die?

> https://de.wikipedia.org/wiki/Psychologische_Kriegsf%C3%BChrung

Im NATO-Sprachgebrauch hat sich der Begriff „Psychological Operations“ (PSYOP) durchgesetzt, als Paralleldisziplin zu MEDIAOPS (Media Operations), worunter im zivilen Sprachgebrauch Public Relations/Medienarbeit zu verstehen ist. PSYOPS und MEDIAOPS sind Teilgebiete von INFOOPS (Informational Operations).

Diesen begrifflichen Unterschieden und hierarchischen Zuordnungen entsprechen Entscheidungs- und Befehlswege. Die Bundeswehr hat als spezifische Form bzw. Doktrin der psychologischen Kriegsführung die Operative Information (OPINFO) entwickelt, was die NATO-Terminologie in gewisser Weise zusammenfasst.

Dass "Navalny" ne NATOOP ist das ist offenkundig. Wer denkt sich so Geschichten aus innerhalb dieser Org?

Kennt sich da jemand aus mit dem Nato Organigramm? Vielleicht könnte man Rainer Rupp alias "Topaz" konsultieren :-)

Oder ist der "Navalny-Hoax" eine reine Bundeswehr-OP:

> https://de.wikipedia.org/wiki/Zentrum_Operative_Kommunikation_der_Bundeswehr

Das Zentrum Operative Kommunikation der Bundeswehr (ZOpKomBw) – bis Dezember 2013 noch Zentrum Operative Information – ist die Dienststelle der Bundeswehr in Mayen für die Aufgaben der Operativen Kommunikation (zunächst Psychologische Kampfführung, später dann Psychologische Verteidigung). Die Kräfte des Zentrums Operative Information wirken auf Streitkräfte des militärischen Gegners und Konfliktparteien, aber auch die Bevölkerung fremder oder gegnerischer Staaten ein. Ziel ist hierbei deren Einstellungen und Verhalten zu ändern.

Hat da zufällig einer gedient in diesem Navalnybattalion :-)

Das Zentrum Operative Kommunikation der Bundeswehr untersteht seit Juli 2017 dem Kommando Strategische Aufklärung und ist seitdem Teil des neuen Organisationsbereiches Cyber- und Informationsraum.[1] Kommandeur des Zentrums ist ein Oberst. Dem ehemaligen Zentrum Operative Information war das Bataillon für Operative Information 950, kurz: OpInfo-Bataillon 950, unterstellt.

Bewerten
- +