Avatar von Porcupine17
  • Porcupine17

mehr als 1000 Beiträge seit 14.07.2012

Re: Staatsversagen? Das war wohl eher stillschweigende Duldung des Anschlags

Goerlitzer schrieb am 30.12.2016 13:04:

Und auch dass die Observierung Amris ausgerechnet im September eingestellt wurde, als in vielen deutschen Städten bereits darüber beraten wurde, wie die anstehenden Weihnachtsmärkte vor Anschlägen a la Nizza geschützt werden können, spricht für sich. (Vielerorts wurden die Märkte dann auch mit Betonklötzen vor LKW-Attentätern gesichert).

Eigentlich müssten jetzt gegen die Verantwortlichen der sog. Sicherheitsbehörden Ermittlungen eingeleitet werden. Aber spätestens seit den NSU-Vertuschungen wissen wir, wie es um unseren "Rechtsstaat" steht.

Ich spekulier jetzt einfach mal das die Einstellung der Überwachung einen ganz trivialen Grund hatte:

Beamter A: "Ich brauch Leute für die Überwachung eines Gefährders".
Beamter B: "Keiner verfügbar, alle im Einsatz".
Beamter A: "Dann mach welche verfügbar. Was ist mit den Leuten die diesen Amri überwachen?"
Beamter B: "Aber der hat gesagt er will einen Anschlag machen"
Beamter A: "Wie lange überwacht ihr ihn jetzt? 6 Monate? Ein Jahr? Und habt ihr irgendwas gefunden?"
Beamter B: "Äh, nein. Noch nichts. Aber..."
Beamter A: "Nichts aber. Wenn ihr bis jetzt nichts habt was glaubt ihr werdet ihr noch finden? Du gibts den Leuten jetzt das neue Ziel oder du darfst dem Chef und ggf. der Öffentlichkeit erklären das keine Leute zur Verfügung standen weil wir lieber jahrelang einen Maulhelden überwacht haben"
Beamter B: "Ok,ok, ist ja gut."

Das Posting wurde vom Benutzer editiert (30.12.2016 14:25).

Bewerten
- +