Avatar von Goerlitzer
  • Goerlitzer

mehr als 1000 Beiträge seit 30.11.2007

Staatsversagen? Das war wohl eher stillschweigende Duldung des Anschlags

Immerhin wissen wir jetzt auch, warum Pegida-Bachmann schon 2 Stunden nach der Tat via Twitter vermelden konnte, dass es ein "tunesischer Moslem" war. Die sog. Sicherheitsbehörden wussten eben sofort nach der Tat, dass Amri der Täter war. Und da speziell der Verfassungsschutz bekanntlich vertrauliche Beziehungen zur rechten Szene unterhält, bekam Bachmann das von einer der Figuren gesteckt. Mit dem ganzen Theater in den ersten beiden Tagen nach der Tat - der Verhaftung des Pakistanis, der spät entdeckten Personaldokumente im Führerhaus - wollte man sich überrascht und unwissend geben.

Und auch dass die Observierung Amris ausgerechnet im September eingestellt wurde, als in vielen deutschen Städten bereits darüber beraten wurde, wie die anstehenden Weihnachtsmärkte vor Anschlägen a la Nizza geschützt werden können, spricht für sich. (Vielerorts wurden die Märkte dann auch mit Betonklötzen vor LKW-Attentätern gesichert).

Eigentlich müssten jetzt gegen die Verantwortlichen der sog. Sicherheitsbehörden Ermittlungen eingeleitet werden. Aber spätestens seit den NSU-Vertuschungen wissen wir, wie es um unseren "Rechtsstaat" steht.

Bewerten
- +