Avatar von !THINK!
  • !THINK!

mehr als 1000 Beiträge seit 08.12.2012

Es waren Tests oder...?

Der Autor hat die Sache gut herausgearbeitet. Ein geldgieriger
ehemaliger FBI-Iraker verkauft (im Auftrag des FBI natürlich!) zu
möglichst guten Preisen reihum seine tollen Informationen.

Der Profit dürfte ihm willkommen gewesen sein und dem FBI war diese
Kampagne sicherlich auch noch etwas wert. So wurde einem verdienten
Mitarbeiter mal wieder etwas zugesteckt und ihm ausserdem die Chance
gegeben "auf eigene Rechnung" noch etwas dazu zu verdienen... - So
was nennt man i.d.R. Gewinnbeteiligung oder auch Prämien-Lohn...

Wenn ich die Sache in Köln und Hamburg mir ansehe, dann ist dort ein
Ideengeber imho auch nicht auszuschließen. Nur wird es dort ein
anderer Agent des CIA oder FBI gewesen sein, der quasi "unter der
Hand" entsprechende Tipps verbreitet hat...

Ziel in beiden Fällen: Verunsicherung und radikalisierung der
Bevölkerung damit diese von ihrem verfluchten Fremden und Ost- / -
Russland - freundlichen Gedanken abgebracht und wieder in den Schoß
der NATO-Progagandisten getrieben werden können.

Und wer weiss, wenn das jetzt einmal funktioniert hat, wird man das
sicher anderen Orts unter anderen Bedingungen erneut versuchen... -

Fazit: Die Freunde im Westen versuchen den tumben Teuschen mal wieder
die Daumenschrauben anzuziehen...

Der Lachende Dritte dürfte wie immer der deutsche Geheimdienst ob
innen oder außen sein, weil dieser wieder mehr Mittel einfordern
wird, wenn er doch unabhänig bleiben soll...

th

Bewerten
- +