Avatar von Linux98
  • Linux98

mehr als 1000 Beiträge seit 02.03.2007

Von Logik keine Spur!

Der Bundeswehrler soll also vorgehabt haben, unter einer Syrer-Identität einen Anschlag zu begehen, um damit fremdenfeindliche Stimmung zu erzeugen. Schön, vielleicht steht er tatsächlich politisch rechts.

Aber wie soll denn nach dem Attentat die Irreführung bzgl. der Urheber funktionieren? Dazu müßte der 'Syrer' geschnappt und als solcher der Öffentlichkeit präsentiert werden. Spätestens in diesem Moment flöge die falsche (bzw. doppelte) Identität auf.

Wird er aber nicht geschnappt, klappt es mit der erwünschten Schuldzuweisung nicht. Er könnte mit diesem Ziel gefakte Hinweise hinterlassen, aber dafür braucht man keine 'syrische' Identität. Irgendwo ein IS-Bekennerschreiben oder einen Flüchtlingsausweis hinterlegen kann - viel unauffälliger als ein Vollbärtiger - jede mit echtem Reiseppaß ausgestattete blonde blauäugige Schwedin.

Bewerten
- +
Anzeige