Avatar von CharlosMolinero
  • CharlosMolinero

mehr als 1000 Beiträge seit 07.05.2018

Re: Nur so zur Information ...

Also bisher ist zumindest mein Kenntnisstand:

Keine TO-Spuren der Uwes

DNA an ein oder zwei angeblichen Tatmitteln

Der Waffentyp, nicht aber durch Individualspuren belegt ein zuordnenbares Einzelstück, wurde aufgefunden. Korrekt: Der Weg einer CZ 83 ist nachvollziehbar, wer wann was wo damit getan oder unterlassen hat, ist reine Fiktion.

Da auch beim Nachladevorgang üblicherweise DNA-Träger in den Schlitten einer KW gelangt, braucht es schon mehr als nur einen Handschuh um so etwas zu vermeiden.

In den Akten zu Kiesewetter ist immer noch die "Dienstwaffe" ohne Landeswappen auf dem Schlitten zu sehen.

An den Hülsen wurden weder durch Schweiß bedingte daktyloskopische Spuren noch DNA-Antrag der Uwes nachgewiesen

Mit eine Krönleinschuss repetiert niemand mehr eine Wichsflinte. Ganz egal ob zuerst das 9X19 Projektil, von der 6 Fragmente hinter dem rechten Jochbein gesichert wurden ("Unbeachtlich" laut Madame KOK Sonstwie vom BKA) durch den Schädel gehen, oder ein komplettes Flintlaufgeschoss.

Und niemand springt in ein WoMo mit einer Gartenharke und wühlt im Spurenbild bevor die KT und ggf. EOD da sind.

Macht aber nix, es legt auch niemand einen Brand mit 3-4 unterschiedlichen Brandbeschleunigern, so lt. Brandgutachten nachgewiesen, und behauptet alles wäre aus einem Kanister , außer natürlich man heißt Beate Z.!

Bewerten
- +
Anzeige