Avatar von corega dabbs
  • corega dabbs

212 Beiträge seit 16.02.2016

Autonomisten werden nicht geduldet

Wenn einer die Ermordung von Millionen Menschen androht, dann ist er entweder selber irre oder ein folgsames Mitglied einer irren Gang. Aber so ist es ja auch bei der Mafia, wer nicht bezahlt oder nicht mitmacht, wird erledigt. Es kann nicht geduldet werden, dass einer sein eigenes Ding macht, ein Land nach Autonomie strebt (oder keine andere Alternative sieht). Ganz Gallien war von Rom unterworfen, nur ein kleines gallisches Dorf... Gut, es ist vielleicht Verstoß gegen ein Sakrileg, wenig sympathische Diktatoren der Geschichte mit Asterix zu vergleichen, aber ein besseres Bild fällt mir gerade nicht ein- hier der Zaubertrank, dort der Versuch sich mit Atomraketen unangreifbar zu machen. Bislang hat das Imperium immer gewonnen, nicht alle Schlachten, aber immer den Krieg. Auch Vercingetorixs Widerstand wurde gebrochen und er als Trophäe durch Rom geführt, heute tötet man die erst dämonisierten Quertreiber gleich und macht sich das besiegte Volk mit Zuckerbrot und Peitsche dienstbar. Der (oder die?) Pax Romana danach war vielleicht auch nur eine Art Friedhofsruhe, die Pax Americana ist aber nicht einmal das, denn man braucht immer Unruhestifter zum Exerzieren von Exempeln und zur Rechtfertigung der Überrüstung.

Bewerten
- +
Anzeige