Avatar von Peter
  • Peter

mehr als 1000 Beiträge seit 09.06.2000

inflationsbereinigten Nettolöhne und Renten in Deutschland um etwa 15 % gesunken

Seit 1980 sind die inflationsbereinigten Nettolöhne und Renten in Deutschland um etwa 15 % gesunken. Und dass, obwohl die Produktivität sich nahezu verdoppelte. Anstelle eines üblichen Wohlstandszuwachses von ca. 100 % hat sich also in über 30 Jahren eine deutliches Minus ergeben.

In konkreten Zahlen ausgedrückt heißt das: "Wer heute 1500 Euro netto verdient, müsste eigentlich längst 3400 Euro netto bekommen."

Rechnet man von 1880 bis 1980 die Kriegsjahre und deren Folgen heraus, kam es in Deutschland und anderen Industrienationen alle 25 Jahre zu einer Verdoppelung des allgemeinen Wohlstands (der Nettoreallöhne und Renten).

Seit 1980 gilt diese Faustregel nicht mehr: Statt der Wohlstandsverdoppelung ging es nur noch bergab!

http://www.anti-globalisierung.de/reallohn.html

http://www.das-kapital.eu/Grafiken/lohnentwicklung80-12-250.jpg

Das Posting wurde vom Benutzer editiert (01.02.2017 08:11).

Bewerten
- +