Avatar von freudhammer
  • freudhammer

mehr als 1000 Beiträge seit 14.12.2014

Die ultimative Lösung des Problems

Ich habe die ultimative Lösung für die Problematik: Wir alle sind Juden! Wie? Warum? Da Jude-sein ja nur bei den Erfindern der rassistischen Zionismus etwas mit „Blutlinie“ zu tun hat und die Tatsache, dass über 90 Prozent der Israelis nicht Hebräern abstammen, heißt das faktisch, dass es nur um die Zugehörigkeit zu einer jüdischen Religion geht, um Jude zu sein.
Nun ist aber das Christentum nicht weniger eine jüdische Religion, sie ist eine der vielen jüdischen Sekten, die es gibt. Für den Islam gilt analog das Gesagte, ja noch mehr, denn viele von ihnen sind sogar echte Semiten.

Wenn wir mit dieser Weltsicht das Judenproblem gelöst haben, können wir uns endlich den wahren Problemen zuwenden, ohne des Antisemitismus verdächtigt zu werden. Etwa der Banken- und Medienmacht. Als christliche Juden dürfen wir dann problemlos auf die Herkunft der Schlüsselfiguren hinweisen. Und noch besser: wir brauchen keinen Unterschied mehr bei Rassisten und Faschisten zu machen, denn die Schnittmenge mit dem neuen Verständnis wer Jude ist, dürfte bei hundert Prozent liegen.

Bewerten
- +