Avatar von freudhammer
  • freudhammer

775 Beiträge seit 14.12.2014

Wieder einmal geschockt

Ich traue den USA, bzw. ihren menschenverachtenden Führungen seit Hiroshima mittlerweile alles zu, aber diese Borrelose-Geschichte schockt mich doch wieder einmal, weil sich darin die ganze Verkommenheit dieser Plutokratie, die sich mit aller Macht erhalten und über die letzten Nischen dieses Planeten ausbreiten will, wie eine Krankheit, oder wie ein Sauerteig, wie Bert Brecht einmal schrieb, ein Sauerteig der alle Teige der Welt durchdringt.
Ich habe gerade in der Familie und im Freundeskreis zwei üble Borrelosefälle, die zu spät entdeckt wurden und nicht mehr geheilt werden können. Mit einer anderen Biowaffe, die man auch den USA zuschreibt, dem Coloradokäfer, der über Deutschland während des Krieges massenhaft abgeworfen worden sein soll, kämpfe ich schon mein ganzes Gärtnerleben. Die Rede ist vom Kartoffelkäfer, von dessen Gefährlichkeit und Ekligkeit sich landferne Zeitgenossen vermutlich keinen Begriff machen.
Von Agent Orange, dem Entlaubungsmittel, dass unsere "Freunde" über Vietnam abgeworfen haben, und das noch immer schlimmste Behinderungen erzeugt, mag man gar nicht reden.
Ich habe vorgestern im Zusammenhang mit der Mondlandung geschrieben, dass die Amis "nie oben" waren, weil ihre "Kompetenzen" in anderen Bereichen liegen. Mein Beitrag wurde gesperrt. Aber OK, er hatte zuwenig Worte und keine Schnörkel.

Bewerten
- +