Avatar von HeWhosePathIsChosen
  • HeWhosePathIsChosen

mehr als 1000 Beiträge seit 11.01.2005

Verblüffende Lösung: einfach eine echt gute Weltordnung schaffen

Eine gute Weltordnung schafft auch Sicherheit für die USA: vor Angriffen aber auch vor einer übermächtigen fiesen Koalition gegen die USA.

Die USA müssen nur dafür sorgen, dass sie militärisch stark genug bleiben, also ein Angriff auf die USA unwahrscheinlich ist aber die USA sind militärisch schon sehr stark und haben vielleicht sogar einen Vorsprung bei der sehr bedeutsamen KI-Entwicklung und IT-Technik. Parallel muss die gute Weltordnung genug nationale Selbstbestimmung erlauben.

Die Frage ist, ob dann noch ein fieses Unrechtsregime gewaltsam erobert, demokratisiert und befriedet werden darf - in schweren Fällen ist das naheliegend aber erstens könnte das mit einer hinreichenden Mehrheit sowieso passieren und zweitens haben die USA ja auch selbst ein Interesse, hinreichend stabil und allgemein akzeptabel oder wenigstens erträglich zu sein.

Die USA können sich dann voll auf Fortschritt, KI-Entwicklung und Weltraumeroberung konzentrieren. Es kann sogar sinnvoll sein, dass die USA ein starkes, selbstbestimmtes Afrika fördern, nämlich um einen eurasischen Einfluß auf Afrika zu verhindern (die USA haben keine Chance, Afrika zu beherrschen und ein starkes, eigenständiges Afrika steht gegen Eurasien, was auch für die USA günstigeren Handel sorgen kann).

Die USA können auch für eine starke islamische Union sein, um Eurasien zu nerven, denn es ist nicht zu erwarten, dass ganz Eurasien islamisch-religiös werden wird, man denke nur mal an die EU, China, Japan, Russland, Indien, usw. - die wollen nicht streng islamisch werden und somit könnte es da zu Streit kommen. Aus dem Grund können die USA dem Iran ruhig ein paar Atomwaffen gönnen, denn der Iran kann den entfernteren USA so nicht gefährlich werden aber vielleicht die EU nerven. Hier, das paßt schon dazu:

"... Noch bei seiner Wahlkampagne hatte Donald Trump erklärt, dass „es für uns nicht schlecht wäre, wenn Japan, Südkorea und Saudi Arabien Atomwaffen anschaffen würden“. ..." http://de.sputniknews.com/politik/20170112314086767-tillerson-gegen-verbreitung-von-atomwaffen/

Ist klar, dass die USA nicht einfach so dem Iran Atomwaffen erlauben können aber vielleicht plotten sie indirekt in diese Richtung, indem sie die antiiranischen Sanktionen erhalten und so den Iran zur Aufgabe des Atomdeals bringen wollen. Siehe auch http://www.heise.de/forum/Telepolis/Kommentare/Wie-im-Kalten-Krieg-Trump-die-Geheimdienste-Medien-Fake-News/ja-und-das-war-fuer-mich-erstaunlich-ein-paar-spekulative-Gedanken/posting-29774095/show/

Es kann also erstaunlicherweise möglich sein, dass die USA für eine gute Weltordnung sind und damit die Gangster ind er EU kalt überraschen, denn eine supergute EU (ebenso Eurasien), mit hoher Moral und Verzicht auf gentechnischer Manipulation der Umwelt, mit viel Ökologie und Umweltschutz, kann aus Sicht der USA günstig sein, z.B. auch weil die USA so vielleicht eher Vorreiter bei der Gentechnik werden.

Na klar finden die USA es vielleicht nicht so lustig, wenn die EU und Eurasien eine möglichst gute KI-Entwicklung wollen aber vielleicht werden sie dadurch erstmal gebremst und noch viel entscheidender: würden die USA denn ein Eurasien mit übermächtigen fiesen KI wollen?

Der Clou: die USA werden im ehrlichen Bestreben um eine gute Weltordnung von vielen anderen Staaten unterstützt werden und das kann sich auch positiv auf die Wirtschaftsbeziehungen und das Image der USA auswirken.

Die USA werden also vielleicht lieber eine gute restliche Welt, als eine vom Bösen unterwanderte EU wollen und das kann Folgen haben, siehe auch http://www.heise.de/forum/heise-online/News-Kommentare/Verfassungsschutzpraesident-Brauchen-Moeglichkeit-fuer-Cyber-Gegenangriffe/Ja-aber-welche-Rolle-spielt-dabei-die-Panik-vor-wahrheitsgemaessen-Leaks/posting-29765079/show/ (alles imho)

Das Posting wurde vom Benutzer editiert (13.01.2017 10:16).

Bewerten
- +