Avatar von bombjack
  • bombjack

mehr als 1000 Beiträge seit 29.12.2000

Tja....Gretchenfrage

da stellt sich doch die Frage, wie viel von dem netten Geschenken den Weg nach Europa wieder finden wird und zwar in der Hand von IS-Typen?

Auf der einen Seite wird ein rieeeeeesen Terz gemacht z.B. bekommt man als Privatbürger eine auf den Deckel (500 Euro mindestens) wenn man diverse Chemikalien in Österreich dabei hat vgl. http://illumina-chemie.de/information-bez-verordnung-98-2013-oesterreich-t4216.html#63380 ganz zu schweigen, dass der Besitz von höheren Konzentrationen für österreichische Bürger verboten ist.

Zudem wird munter nachgezogen:

a) Zündhölzer werden eingestuft:

The Commission reported back from consultations held with the European Chemicals Agency (ECHA), and internally (with the JRC, the REACH Unit in DG GROW, and also the Commission's Legal Service), on the question of whether or not matchsticks fall under Regulation 98/2013. Consultations seem to indicate that matchsticks cannot be exempted from the Regulation on the grounds that they are articles as defined in REACH. At this stage, the Commission has therefore followed the current practice in the Regulation to calculate the concentration when there is a combination of a manufactured part and a substance (fertilizer granules). The preliminary view is that matchsticks do not fall within the restrictions of Article 4(1), but since they contain potassium chlorate, they are in principle subject to the reporting obligation under Article 9. However, following Recital (20) in the Regulation, the measures applied for new explosive precursors should match their threat level. In view of this, a threat assessment of matchsticks will be made in combination with the upcoming review of the Regulation.
Some Members raised objections to matchsticks being a significant threat and falling under the scope of the Regulation.

b) Inhibitoren sollen Dual-Use-Stoffen zugesetzt werden:

4. Presentation by the FP7 Research project EXPEDIA on inhibitor additives
The EXplosives PrEcursor Defeat by Inhibitor Additives (EXPEDIA) project is an FP7 project coordinated by the Swedish Defence Research Agency (FOI). The project aims to 1) inhibit some frequently used explosive precursors and 2) increase knowledge about the so-called 'garage chemistry'. The project will develop a European guide for first responders.
More information is available on the Commission's CORDIS website (link) and the presentation is available on the CIRCABC Library (link).

aus http://ec.europa.eu/transparency/regexpert/index.cfm?do=groupDetail.groupDetailDoc&id=22209&no=2

c) Metallpulver wird sich im Annex II wieder finden:

Another Member announced that in the weeks after the meeting it would circulate a proposal to amend Annex II of the Regulation to add metal powders.

aus http://ec.europa.eu/transparency/regexpert/index.cfm?do=groupDetail.groupDetailDoc&id=19513&no=2

Besagtes Mitglied ist die Niederlande und die Metallpulver sind (NOCH) auf Aluminium, Magnesium und Magnalium beschränkt vgl.
https://www.wko.at/Content.Node/Interessenvertretung/Umwelt-und-Energie/-Positionen-/Vorschlag-Metallpulver.pdf

d) Auch Schwefelsäure soll tabu werden:

3) Substances proposed for addition into Annex I Sulphuric acid in concentration of 40 % w/w or higher (United Kingdom) (transfer from Annex II)

vgl. http://ec.europa.eu/transparency/regexpert/index.cfm?do=groupDetail.groupDetailDoc&id=21879&no=1
http://ec.europa.eu/transparency/regexpert/index.cfm?do=groupDetail.groupDetailDoc&id=22208&no=2

und keine Sorge Deutschland wird nachziehen mit einer "übergreifenden Durchführungsrechtsetzung" die anscheinend auch in De. keine Ausnahmen für Privatpersonen vorsieht vgl.:

[...]die u.a. bei fünf der von den Sondervorschriften der
ChemVerbotsV erfassten Stoffe ein grundsätzliches Verbot des Bereitstellens dieser Stoffe sowie sie enthaltender Gemische an Mitglieder der Allgemeinheit sowie ein damit korrespondierendes Einfuhr, Besitz- und Verwendungsverbot vorsieht. [...]

aus http://www.bmub.bund.de/fileadmin/Daten_BMU/Download_PDF/Gesetze/chemverbotsv_novelle_begruendung_bf.pdf

Der Entwurf: http://www.bmub.bund.de/fileadmin/Daten_BMU/Download_PDF/Gesetze/chemverbotsv_novelle_bf.pdf

Mal abgesehen davon dass jeder der sich nur ein wenig damit beschäftigt unzählige Wege kennt, den Mist zu umgehen bzw. andere Wege beschreitet (es reichen Kochsalz, Wasser und Strom plus eine Prise Puderzucker, wenn nötig), die eigentlich betroffene Klientel (Terrorismus) sich um die Verordnung nichts scheißt und diese andere Wege haben, greift das inzwischen massivst in meine persönliche Freiheit ein...ich ätze Metalle http://illumina-chemie.de/upload/437_113684319856f0dfa690ab4.jpg darunter auch Kupfer...für das brauche ich Salpetersäure mit weit mehr als 10%. Ich mache selber Photographische Emulsionen usw. dazu brauche ich auch Silbernitrat, was ich mir u.a. selber herstelle...dazu wird eben auch wieder Salpetersäure gebraucht...ferner mache ich Leuchtversuche (Show-Experimente) wo ich Wasserstoffperoxid mit min. 50% einsetze. Die Versuche sind legal und im Rahmen der Kunst, Wissenschaft, Forschung und Lehre auch legitim d.h. man darf sie machen...mit welchem Recht greift so eine Kommission massivst in die persönlichen Freiheiten seiner Bürger ein und zwar mit Totalverboten?

Die Startseite von dem Mist:
http://ec.europa.eu/dgs/home-affairs/what-we-do/policies/crisis-and-terrorism/explosives/explosives-precursors/index_en.htm
und wie es in den anderen Ländern aussieht:
http://ec.europa.eu/dgs/home-affairs/what-we-do/policies/crisis-and-terrorism/explosives/explosives-precursors/docs/list_of_measures_en.pdf

Auf der anderen Seite wird argumentiert, dass wie mehr Nachwuchs in den naturwissenschaftlichen Fächern brauchen und zudem nach den Anschlägen von Paris/Brüssel, dass wir nicht unser Leben ändern sollen und Freiheiten aufgeben, weil sonst die Arschlöcher gewonnen hätten und nun kommt dann von einer anonymen geheimen* Kommission so etwas....Gängelung hoch drei ohne Sinn und Verstand...würden da Genehmigungen vorgesehen sein, so wie im ursprünglichen Entwurf Art 4 Abs. 2 vgl. http://eur-lex.europa.eu/LexUriServ/LexUriServ.do?uri=OJ:L:2013:039:0001:0011:de:PDF vorgeschlagen, könnte man sich damit noch anfreunden...schließlich ist der Einsatz für einen legalen Zweck, so aber ist es meiner Meinung nach Bevormundung....

*= man beachte wie oft da von "confidential" und Co. die Rede ist..schaut so eine transparente Gesetzgebung im Sinne der Demokratie aus, die ja den Zweck hat, dass ich der Bürger daran beteiligen kann und nicht ala "friss oder stirb" gezwungen wird die Ergüsse dieser und anderer Kommissionen einfach hinzunehmen, weil ein Bürokrat oder Kommissionsmitglied es einfach so entscheidet?

bombjack

Das Posting wurde vom Benutzer editiert (29.03.2016 06:44).

Bewerten
- +
Anzeige