Avatar von malkiv
  • malkiv

mehr als 1000 Beiträge seit 12.03.2002

Deutsches Bier ist vegan.

Zitronenschalter schrieb am 14.08.2019 13:58:

Ich meine aber, daß sich viele Vegetarier/Veganer hier etwas vormachen und (unwissentlich) tierische Produkte konsumieren. Es geht ja nicht nur um das Fleisch sondern um eine Vielzahl von Produkten die aus Tieren gewonnen werden.
Die Autorin Christien Meindertsma hat das in ihrem Buch "PIG 05049" mal akribisch für Schweine aufgelistet. In vielen Produkten stecken Bestandteile von Schweinen oder diese werden in der Herstellung dieser Produkte verwendet wo man das erstmal gar nicht erwartet: Farbe für Tattoos, Sicherheitshandschuhe, Brötchen, Buchkleber, Kaugummi, Kosmetikprodukte wie Gesichtsmasken, Speiseeis, Bier, Wein, Tabletten, chirurgische Schwämme, Kupfer (Elektrolyse), Papier für Tintenstrahldrucker, Streichhölzer, Sandpapier, Zigaretten. Die meisten haben das nicht auf dem Schirm, habe zumindest noch nie jemanden erlebt der sich beim Kauf eines Buches erkundigt hat ob das vegan hergestellt wurde.

Doch, da rutscht Du während der Umstellung sehr schnell rein und eignest Dir das Wissen nach und nach an. Es ist auch ein erschreckender lernprozess, wofür überall Tierleichen verwendet werden.

Wichtig sind aber doch erstmal die kleinen Schritte: Weniger Fleisch -> Vegetarier -> vegane Ernährung. Und ist man da mal angekommen und frisst keine gequälten Kreaturen aus unmöglicher Haltung mehr, dann kommt das andere auch nach und nach. Und dann ist man evtl. eines Tages Veganer mit dem ganzen Lebensstil dazu (Veganer ist ja eben nochmal mehr als nur vegane Ernährung).

Ich finde es auch lustig, dass es fast immer nur Fleischesser sind, die einerseits immer wieder für sehr direkt sichtbares Tierleid bezahlen, dann aber jedem Veganer erzählen "Du machst Dir was vor, wenn Du Wein kaufst, because of Gelatine!".

Selbst wenn man ab und an Ausnahmen macht (manchmal merkt man es erst hinterher), bleibt man trotzdem immer noch *wesentlich* tierleidfreier als jeder Fleischesser. Woher immer der Drang der Fleischesser, den Veganer superperfekt zu wollen, der mit seinem Auto am besten gefälligst für jede Ameise auf der Strasse halten soll? (EDIT: Da schwingt immer so die Moralkeule für mich mit: "Wenn du nicht jede Mücke retten kannst, dann kann ich auch guten Gewissens weiter Schweine in enge Stallzwinger sperren und schlachten, weil wir alle Tiere töten.". WTF)

Jedes einzelne Tier, dem ne Stall- und Schlachthofkarriere erspart bleibt, ist doch ein Gewinn.

Pro-Tipp: Deutsches und österreichisches Bier ist immer vegan. Because Reinheitsgebot. (manche Bier für den Export ausgenommen).

Das Posting wurde vom Benutzer editiert (14.08.2019 15:01).

Bewerten
- +