Avatar von freudhammer
  • freudhammer

999 Beiträge seit 14.12.2014

Der markierte bayerische Untertan

Ich habe gestern erstmals in einem Discounter viele maskierte Kunden gesehen, eine gespenstische Erfahrung. Die Gesichter der Menschen, verborgen auf politischen Befehl, hinter einer Gesichtswindel, schieben sie ihre Einkaufswagen durch die Warengassen, beinah alle mit gesenktem Kopf, wie auf einem Begräbnis. Nur wenige tragen die Windel selbstbewusst, wie einen von der Staatsregierung verliehenen Orden und man spürt ihr Geringschätzung und ihr Misstrauen gegenüber Jeden, der sein Gesicht noch offen durch den Laden trägt.

Es gibt tatsächlich Zeitgenossen, die daran glauben, dass dieser tyrannische Erlass
der CSU und Freien Wählern irgendeinen medizinischen Sinn ergibt, dass Söder und Aiwanger sie damit schützen wollen. Wenn man mit ihnen spricht, sind sie voll Unsicherheit und jedes Wort, das sie sagen, lässt erkennen, dass sie mental bereits gebrochen sind und gehorsam die amtlichen Lügen wiederkauen.

Gestern wurde die Tagesdosis von Rüdiger Lenz „Der Mundschutz ist das neue Hakenkreuz“ auf youtube vom Zensor gelöscht. Man kann den wirklichen guten Beitrag aber noch an anderer Stelle abrufen:
https://kenfm.de/tagesdosis-22-4-2020-der-mundschutz-ist-das-neue-hakenkreuz/

Lenzens Analogie mit der Hakenkreuzbinde, mit der sich in der dunklen deutschen Zeit die Menschen unterwarfen und sich damit unsichtbar machten, ist ziemlich überzeugend. Nun tragen die Untertanen die Fahne der Unterwerfung im Gesicht und die Gesichtslosigkeit macht sie zu Ameisen im vorfaschistischen Ameisenstaat.

Das Posting wurde vom Benutzer editiert (23.04.2020 08:54).

Bewerten
- +