Avatar von Haaase
  • Haaase

210 Beiträge seit 23.12.2018

Ich weiß, daß ich nichts weiß.

Natürlich ist es nicht sehr klug sich soweit wie rubikon oder Ken Jebsen aus dem Fenster zu hängen. Auch strategisch ist es nicht hilfreich. Man hat sich in eine Ecke manövriert, in der es nichts zu gewinnen gibt. Egal ob man richtig oder falsch liegt. Dabei hat die deutsche Regierung soviele Fehler gemacht (Spahn und Wieler haben bis Anfang März gepredigt, daß alles halb so schlimm sei und wir gut vorbereitet seien. Drei Tage später war die Schutzkleidung knapp) , daß es hätte ein leichtes sein können, davon nachhaltig zu profitieren. Auf der anderen Seite ist es doch noch erschreckender wie unkritisch ein großer Teil der etablierten Medien sind. Vizeersatzpressesprecher möchte ich manchen Journalisten nennen. Dabei hätte man Mitte Januar schon Druck machen müssen. Da hätte man bei guter internationaler Zusammenarbeit die Pandemie noch verhindert können, oder wollte man das nicht? Oder sind die Verantwortlichen nur unglaublich dumm.

Bewerten
- +