Avatar von schopy
  • schopy

mehr als 1000 Beiträge seit 26.08.2008

Sicherheitsprojektion gegen Coroax

Alle verfügbaren und belastbaren Zahlen zu Corona, jede Information darüber, was Viren sind, wie sie wirken und welchen Einfluss sie auf das menschliche Leben haben, und nicht zuletzt grundlegendste Logik - etwa über den Zusammenhang von Anzahl der durchgeführten Tests und Anzahl der gefundenen Viren oder auch grundlegendste Überlegungen über die Funktion von Kausalzusammenhängen beim Identifizieren von Todesursachen - alles, aber auch wirklich ALLES macht deutlich, dass die gegenwärtige inzwischen bereits praktisch überstandene Virenwelle sich nicht wesentlich von früheren Virenwellen (Influenza, SARS etc.) unterscheidet.

Worin sich die gegenwärtige inzwischen bereits praktisch überstandene Virenwelle doch von früheren Virenwellen unterscheidet, ist die Hysterie, die diesmal gemacht wird und die tatsächlich viele Menschen tötet...

____ 1. Einschub _______

nur ein einziges aktuelles Beispiel unter vielen:

https://www.spiegel.de/panorama/gesellschaft/dorval-in-kanada-pfleger-flohen-aus-angst-vor-corona-31-senioren-tot-a-18fffc30-4e2a-40b3-a6d4-36e55549518d

____ 1. Einschub Ende _______

...und einige Krankenhäuser (Bergamo, Spanien, NY) vielleicht wirklich überlastet, weil GottUndDieWelt bei jedem Husten und sogar wenn ganz ohne Symptome in die Krankenhäuser gebracht wird, gleichzeitig aber Klinikpersonal gleich schichtweise nach Hause in Quarantäne geschickt wird.

____ 2. Einschub _______

Nur ein Beispiel unter unzähligen:

https://www.br.de/nachrichten/bayern/corona-24-bewohner-eines-straubinger-seniorenheims-infiziert,RwII0yH

Corona: 24 Bewohner eines Straubinger Seniorenheims infiziert

24 Bewohner des Straubinger Seniorenheims St. Nikola wurden positiv auf Corona getestet. Die Senioren werden jetzt in Krankenhäuser verlegt, die Stadt hat ein Angehörigentelefon eingerichtet.

Im Seniorenheim St. Nikola in Straubing wurden alle Bewohner und das Pflegepersonal auf Corona getestet. Wie die Stadt jetzt mitteilt, ist das Ergebnis bei 24 bisher symptomfreien Bewohnern positiv. "

Symptomfrei und trotzdem ins Krankenhaus gebracht. Aber es gibt ja keine Hysterie, die die Krankenhäuser zukleistert, gell Lutz Wünsch? Im Gegenteil: Wer die derzeit staatlich verordnete und tatsächlich todbringende Hysterie entlarvt, wird von dir als "hysterisch" bezeichnet, richtig?

____ 2. Einschub Ende _______

In den regimetreuen Systemmedien wird die Bevölkerung mit angeblichen Massengräbern in New York aufgegeilt. Dass sich diese durch Corona angeblich notwendig gewordenen Massengräber dann aber als seit Jahrzehnten übliche anonyme Armengräber für nicht identifizierbare Todesfälle herausstellen, interessiert die aufgegeilte Bevölkerung dann nicht mehr. Im Gegenteil: Demjenigen, der die Luft aus der Hysterie herauslässt, wird ein Shitstorm im Dammbruchausmaß entgegen geschleudert, er wird in religiös-hysterischen Foren gesperrt und als Aluhutträger diffamiert.

Und je deutlicher und unmissverständlicher es wird, wer in der Sache von Anfang an Recht hatte, desto aggressiver, massiver, unfairer und verlogener müssen diejenigen von sich ablenken, die sich in die Hysterie hineingesteigert haben. Das wird noch schlimmer werden, je unübersehbarer in naher Zukunft das Ausmaß des Hoaxes werden wird, der rund um den Coronavirus (mein Vorschlag: "Coroax" oder auch "Hysterona") gemacht wurde.

Die aktuelle Stufe der "Haltet den Dieb!"-Ablenkung, eingeleitet von unserem Autor Lutz Wünsch hier (aber auch die Tage schon mal von einem Typen, der Unzickers hirn- und atemlose Panik als hilfreich und irgendwie toll und "fundiert" beschrieben hat), bedient sich der von Nazis bekannten Strategie des "Selber! Selber!".

Der hysterische Charakter der staatlich verordneten Hysterie wird immer unübersehbarer? Dann werfen wir am besten denjenigen selbst Hysterie vor, die sich der staatlichen Hysterisierung nicht nur verweigern sondern die staatstreuen Hysteriker entlarven. "Selber! Selber!". Eine Sicherheitsprojektion gegen die eigene Entlarvung - auch in den eigenen Augen, also in der sofort abzuwürgenden eventuell aufkeimenden Selbstreflexion.

Und das wird prima funktionieren. Nicht nur wegen der gespielten Entrüstung, die "Das-wird-man-ja-wohl-noch-sagen-dürfen"-Nazis zum Grundton ihrer Ergüsse machen und auch unser Lutz Wünsch hier schon perfekt drauf hat (ohne ihn nur wegen der gleichen Strategie gleich in die Nähe von Nazis rücken zu wollen!), sondern auch weil der Chor der Co-Hysteriker für jedes Libretto dankbar ist, das er nachgröhlen kann.

Und so wird es ab jetzt einen vielstimmigen Chor geben, der (dem Lutz dankbar) all diejenigen, die bei der staatlich verordneten und bei TP mit Sperrungen durchgesetzen Hysterie nicht mitgemacht haben (und gar noch die Hysteriker als "Hysteriker" erkennbar gemacht haben), als Hysteriker bezeichnen wird.

Lutz Wünsch sollte eigentlich Tantiemenzahlungen verlangen für jeden zukünftigen Forenbeitrag hier, in dem ein Corona-Hysteriker im Rahmen seiner Ablenkungs- und Schutzprojektion einen Corona-Nicht-Hysteriker als Hysteriker bezeichnet.

Ein abartige Welt ist das inzwischen, und ihre Abartigkeit ist das einzige, das derzeit einen exponentiellen Anstieg erkennen lässt. Wie es zu der Sportpalast-Hysterie vor rund 80 Jahren kommen konnte, sehe ich inzwischen klarer vor mir als ich mir das je gewünscht(sic!) hatte.

Ja, Lutz Wünsch, der Vergleich mit der Sportpalast-Hysterie steht hier zum einen weil die heutige Hysterisierbarkeit der Massen deckungsgleich mit der damaligen Hysterisierbarkeit ist, und zum anderen steht der Vergleich hier extra für dich und deine ganz private Hysterie gegen die Entlarvung der Massenhysterie, die du in deiner "Selber Selber!"-Ablenkungs- und Sicherheitsprojektion als Hysterie bezeichnest. Für diesen einen Absatz lang habe ich mich quasi mal als Sexarbeiter betätigt.

Bewerten
- +