Avatar von freudhammer
  • freudhammer

999 Beiträge seit 14.12.2014

Unser Abwehrsystem braucht ständiges Abwehrtraining und keinen Glassturz

Wirkliches Leben ist – laut Martin Buber, und wer möchte dies bezweifeln – Begegnung und Nähe zu seinen Artgenossen. Für Mensch und Tier ist das die Quelle für psychische und physische Gesundheit. Nichts schadet einem Organismus mehr als ein Glassturz, denn unser Abwehrsystem braucht zu seinem Funktionieren ständiges Abwehrtraining gegen Bakterien und Viren aller Art.
Die gegenwärtige Isolation der Alten von den Jungen und die damit einhergehende Zerstörung der kargen Reste, was von Familie noch übrig ist, ist im besten Fall eine Riesendummheit, von seinen Auswirkungen her aber nichts weniger als ein Verbrechen.

Man glaubt sich gegenwärtig in die Protokolle der teuflischen Weisen versetzt, für die die Zerstörung der Familie und der menschlichen Bindungen eine Voraussetzung für ihre Herrschaft ist. Nur wegen der einst politisch motivierten unfairen Schuldzuweisung an den jüdischen Kulturkreis werden diese Planungen immer noch als Tabu behandelt, was jede Diskussion darüber erstickt. Wenn wir diese Schuldzuweisung weglassen und uns nur auf die Inhalte konzentrieren, dann ist festzustellen dass der Text ziemlich genau unsere heutige Wirklichkeit beschreibt und wir haben in hundert Jahren nichts daraus gelernt. Dass das Kapital vereinzelte Menschen braucht, um sie gefügig und leicht ausbeutbar zu machen, leuchtet vermutlich dem Dümmsten ein. Dass sich aber auch die humanistischen Kräfte dafür einspannen ließen und die Familie bekämpfen, gibt ein vernichtendes Urteil über unsere Intelligenz ab.
Der Streit über die Urheberschaft der Protokolle ist auf jeden Fall völlig kontraproduktiv, wesentlich ist alleine, dass mächtige Wahnsinnige einen menschenverachtenden Plan abarbeiten. Wir sollten diese Texte ans Licht holen und ins Regal zu Orwell und Machiavelli stellen um daraus zu lernen.

Doch auch die gegenwärtig betriebene Zerstörung unserer Kultur und der kleinen und mittleren Gewerbe und damit unserer wirtschaftlichen Lebensgrundlagen durch den Pandemie-Putsch, passen voll ins Bild.

Bewerten
- +