Avatar von archenoe
  • archenoe

mehr als 1000 Beiträge seit 05.02.2004

Niederschmetternd...

... wie falsch die große Mehrheit hier im Forum den Autor versteht und deshalb auf der Grundlage falscher Voraussetzungen kritisiert.

1. Dem Autor werden die Absichten/Zwecke und Mittel des Kapitals und des Staates, die Cechura richtig aufdeckt, als ihm angeblich eigene Haltung/Position vorgeworfen.
2. Diese angebliche Position wird mit dem kritisiert, was der Autor als Mittel des bürgerlichen Staates offengelegt hat, nämlich mit der Ideologie des angeblichen Naturrechts eines jeden Menschen auf Würde und Freiheit.
3. Damit wird der nur ideelle Charakter der im GG als Grundrechte deklarierten Freiheitsrechte, den der Autor so klar nachgewiesen hat, völlig verkannt und mit Vehemenz dem Autor als positive Menschensicht entgegegengehalten. Die Kritik der Staats- und Kapitalzwecke, die der Autor mit der richtigen Aussage, aus Geld solle mehr Geld gemacht werden, auf den Punkt bringt, gerät deshalb völlig aus dem Blick.
4. Da nun aber bei den Kritikern des Autors irgendwie (!) feststeht, dass der Staat bzgl. Corona fast alles falsch gemacht hat, wird nun dem Staat in völliger Verdrehung der von Cechura richtig dargestellten ökonomischen und rechtlichen Verhältnisse vorgeworfen, die ideellen Rechte dadurch zu missachten, dass der Staat diese in der Corona-Krise unberechtigt einschränke, also ihre materiellen Verwirklichung be- oder verhindere. Dabei wird erneut dem Autor unterstellt, er befürworte den bürgerlichen Staat, obwohl der Autor diesen durch Kenntlichmachung seines Wesens sachlich scharf kritisiert hat.
5. Unvermögen und/oder Unwille, die Kritik des Autors zu verstehen, führt im Wesentlichen bei vielen hier im Forum genau zu dem, was der Autor in seiner Einschätzung der Anti-Corona-Maßnahmen-Demos völlig richtig festhält (s. Schlusspassagen des Artikels nach dem ironisch verwendeten Westernhagen-Zitat).
Man könnte auch sagen, Cechuras Einschätzung der aktuellen Staatskritiker wird von der Mehrheit hier im Forum unfreiwillig bestätigt.

Abgesehen von kleineren sprachlichen und argumentationslogischen Unzulänglichkeiten möchte ich hier TP ausdrücklich für die Veröffentlichung des Artikels von Cechura danken.

Ich hatte Cechura "nicht auf dem Schirm, bin aber durch den Artikel angeregt worden, mich mit seinen Veröffentlichungen zu beschäftigen.
https://www.magazin-auswege.de/tag/suitbert-cechura/
https://www.suitbertcechura.com

Das Posting wurde vom Benutzer editiert (20.05.2020 15:43).

Bewerten
- +