Avatar von Nadja Thelen-Khoder
  • Nadja Thelen-Khoder

189 Beiträge seit 14.02.2009

2. Antwort aus Berlin, 12.1.2017

Die Antwort aus Berlin kam schnell:

„Deutscher Bundestag
Frau Nadja Thelen-Khoder (Adresse)
Berlin, 18. Januar 2017
Bezug: Ihr Schreiben vom 27. Dezember 2016, hier eingegangen
Am 12. Januar 2017
Referat Pet 1
BMI, BMVI, BMVg, BMWi
Oberamtsrätin Karla Ryborz
Platz der Republik 1
11011 Berlin
(Telefon, Fax, E-Mail)
Die Sachbearbeiterin ist teilzeitbeschäftigt ...

Verfassungsschutz
Pet 1-18-06-12-000067b (Bitte bei allen Zuschriften angeben)
Ihre Eingabe für Herrn Hans Roth (Adresse)

Sehr geehrte Frau Thelen-Khoder,
hiermit bestätige ich den Eingang Ihres o. a. Schreibens.
Auch nach Ihrem weiteren Schreiben sehe ich keine Möglichkeit, Ihr Anliegen erneut aufzugreifen. Insoweit verweise ich auf mein Schreiben vom 13. Oktober, wonach eine parlamentarische Behandlung ein und desselben Anliegens nur einmal möglich ist.
Personenbezogene Daten werden unter Wahrung des Datenschutzes gespeichert und verarbeitet.
Mit freundlichen Grüßen
im Auftrag
(Karla Ryborz)“

Inzwischen habe ich erfahren, daß eine Petition nur einmal innerhalb einer Legislaturperiode „ordnungsgemäß behandelt“ werden kann. Das Problem ist, daß keine einzige meiner drei Petitionen für Hans Roth „ordnungsgemäß behandelt“ worden ist!

Es bleibt also bei der Frage: Wie da nun schöpferisch reagieren? (Ich liebe Hanns-Dieter Hüsch.)

Bewerten
- +
Anzeige