Avatar von DrM
  • DrM

mehr als 1000 Beiträge seit 06.01.2000

Schon die erste Behauptung ist ein Irrtum

freudhammer schrieb am 01.01.2020 15:07:

Erst 44 Jahre nach der angeblichen Landung hat man es erstmals geschafft eine Rakete mit der Triebwerksseite sicher auf dem Boden zu landen,

Schon die erste Behauptung ist ein Irrtum. Daß es eine Lüge ist, will ich nicht behaupten, du weißt es vermutlich nicht besser...

Die erste kontrollierte Landung unter Raketenantrieb fand bereits 1961 statt.

https://en.wikipedia.org/wiki/Bell_Rocket_Belt#Testing

1966 haben die Russen es das erste mal auf dem Mond geschafft:

https://en.wikipedia.org/wiki/Luna_9#Descent_and_landing

Wer soll denn sonst die Laser-Retroreflektoren für die Amis dort aufgestellt haben, wenn nicht die Russen?! ;)

mit ausgeklügelster Technik nach vielen Fehlversuchen.

Das liegt daran, daß es erheblich schwieriger ist, mit einer Rakete auf der Erde zu landen:
- sechsfache Gravitation
- störende Atmosphäre

Die Mondlandefähre soll diese Kunststücke 1969 bemannt, ohne vorherige Übung auf einem fremden Himmelskörper geschafft haben..., kann das wirklich jemand ernsthaft glauben?

Es wurden alle Aspekte der Landung vorher geübt, bis auf das Aufsetzten.
Daß das Treibwerk funktioniert und so lange durchhält wie nötig, lässt sich vorher auf dem Prüfstand ermitteln.

Nur weil du viel zu wenig zu dem Thema weißt, musst du doch nicht die Lügen irgendwelcher geschäftstüchtigen Scharlatane glauben!

Das Posting wurde vom Benutzer editiert (01.01.2020 18:28).

Bewerten
- +