Avatar von freudhammer
  • freudhammer

mehr als 1000 Beiträge seit 14.12.2014

Re: Braucht jemand vielleicht noch eine zweite Welle - außer den Pharmakonzernen

Ich spekuliere nur. Dass die Klimabesorgten ihre Theorien durch globale Flugverbote überprüfen wollen, halte ich auch für ausgeschlossen, denn die interessiert nur eine neue Industrieproduktion, die Rehabilitierung der Atomkraft und das Irremachen und Aufeinanderhetzen der Bevölkerung. Aber fairerweise habe ich die Möglichkeit zumindest angedeutet. Dein Einwand: der Lockdown in China passt zugegeben nicht recht ins Bild. Man könnte zwar argumentieren, dass man sich bei dem daueraggressiven Verhalten der USA mit dem Hausarrest auf einen Überfall vorbereiten wollte, aber dann hätte man ihn über das ganze Land verhängen müssen. Man hat die Virusgefahr wohl nicht richtig einschätzen können und hat daher aus Vorsicht den Lockdown über 300 (?) Millionen Menschen verhängt.

Warum aber Europa - trotz der Warnungen der CIA letzten Herbst - erst so völlig sorglos reagiert hat und den Lockdown erst verhängt hat, als die Krankheitswelle schon vorüber war, macht mich stutzig. Der russische Lockdown würde durchaus ins Bild passen. Wenn es wirklich um einen Krieg ginge - das US-Großmanöver war genau für diese Zeit angesetzt - muss natürlich auch Russland seine Menschen in "Sicherheit" bringen und den Himmel für militärische Aktionen freimachen.

Auch wenn sich heute Regierungen und Medien mit Angst- und Lügenkampagne mächtig ins Zeug legen, zwingen die bekanntgewordenen Zahlen und Statistiken zu einer Lockerung, um Dampf aus dem Kessel zu nehmen. Da nun aber das verschobene Manöver doch stattfinden soll und weitere angesagt sind - also Dauerkriegsstimmung das ganze Jahr - braucht man die Gefahr einer "zweiten Welle", um im Fall des Falles sofort alle Lockerung zurücknehmen zu können.

Aber wie gesagt, ich spekuliere nur, weiß aber, dass nach den bekanntgewordenen Sterbezahlen für die letzten vier Jahre im Vergleich alles im üblichen Bereich liegt, was beweist, dass Covid 19 glücklicherweise den Alarmbegriff "Pandemie" zu Unrecht erhalten hat. Aber vielleicht ging es bei der Angstmache ja wirklich um keine dunklen militärischen Pläne, sondern "nur" um das wirtschaftliche Chaos, das man angerichtet hat.

Zu Troll Trebbin: Ich hatte als rustikaler Naturbursche noch nie einen "Aluhut", was aber nicht heißt, das ich wegen dem hilflosen Dauerspott von deinesgleichen zerknickt mit dem Denken aufhören werde.

Bewerten
- +