Avatar von Trex70
  • Trex70

mehr als 1000 Beiträge seit 25.01.2012

Also wie in den USA

Wo noch in den 80ern ein Einkommen reichte um Wohnung, PKW, Urlaub usw. zu bezahlen müssen heute gleich zwei Leute arbeiten. Die Kosten sind ernorm angestiegen. Gleichzeitig ist das Einkommen gesunken oder gleich geblieben. Ich frage mich wirklich was heute noch überhaupt die Mittelschicht ist.

Bei Bekannten hat eine Nachbarin ihr Haus verkauft für 270000 Euro. Noch vor dem Euro hätte das Haus vielleicht 220000 DM gekostet. Oder im gleichen PLZ Gebiet wird ein Haus von einem Makler angeboten für 350000 Euro. Das Badezimmer hat ein grünes Waschbecken und eine grüne Duschwanne. Die m² für die Wohnfläche betragen 135m². Das Grundstück hat nur 105m². Der Makler hat wahrscheinlich noch den ausgebauten Keller in die Wohnfläche eingerechnet, weil das Haus nur bis zur ersten Etage geht. Locker über 100000 Euro überbewertet. keine Ahnung, ob man dies schon als Wucher bezeichnen kann. Normal wird ja so ein Haus von einem Gutachter bewertet.

Auch eine Steigerung der Geldgier beobachte ich. Die gleichen Bekannten jammern, dass die Banken ihnen keine Zinsen mehr bezahlen. Die beide sind fast 80 Jahre alt und haben wirklich bei einer Bank einen Fond unterschrieben. Ich hatte denen erzählt, dass die auch ihr gesamtes Kapital damit verlieren könnten. Als Antwort kam dann, das es keine Zinsen mehr gibt. Schön blöd.

Gleichzeitig merke ich auch wie egoistischer die Leute werden. Da wird schlecht geredet nur damit man besser da steht. Ich habe eine Nachbarin unter mir die anscheinend alles über jeden hier bescheid weiß.

Der Kapitalismus muss auch nicht mehr zeigen wie toll er ist. Den Kommunismus gibt es ja bei uns nicht mehr. Es ist egal wo man sein Kreuz alle vier Jahre macht. Im Anschluss wird man wieder aufs Kreuz gelegt.

Das Posting wurde vom Benutzer editiert (13.10.2017 17:29).

Bewerten
- +