Avatar von BWL.Student

262 Beiträge seit 26.11.2014

Geld ohne Ende

Wenn alle Notenbanken abwerten indem sie eigenes Geld erschaffen und
dafür dann Devisen aufkaufen dann ist das doch gesamtwirtschaftlich
gesehen nichts als das die Geldmengen immer weiter steigen. Dazu
kommen dann noch Notenbank finanzierte Bankenrettungen,
Konjunkturpakete, Aufkauf eigener Staatsanleihen und so weiter. Die
Geldmenge steigt also exponential.

Interessant ist das gleichzeitig die Inflation sinkt mit der Tendenz
ganz zu verschwinden. Das eröffnet doch die Möglichkeit dieses Geld
in zunehmendem Maße auch zur Finanzierung der Staatshaushalte heran
zu ziehen so können. Das würde zum Beispiel Raum für Steuersenkungen
schaffen um somit die Attraktivität des eigenen Wirtschaftsstandorts
zu steigern oder mehr Kohle für soziales und so weiter.

Denn damit ist die Zeit in der Geld eine knappe Resource war die man
sparen musste wohl endgültig vorbei. Das könnte doch völlig neue
Perspektiven schaffen.

Bewerten
- +
Anzeige