Avatar von shootingbit
  • shootingbit

360 Beiträge seit 13.04.2019

Weß’ Brot ich eß' ...

.. deß' Lied ich sing ...

Davon erzählt der Beitrag von Werner Rügemer auf den NachDenkSeiten,

"Covid-19: Korrumpierte Wissenschaft

Die Johns Hopkins University (JHU) ist bei Pandemien, wie auch jetzt beim Corona-Virus Covid-19, die meistzitierte wissenschaftliche Quelle, auch in den westlichen Leitmedien. (...)

Die Milliardäre: Rockefeller, Bloomberg, Gates & Co

Die JHU nimmt für sich in Anspruch, bei der Gesundheitswissenschaft weltweit führend zu sein. Dazu werden 9 Fakultäten mit 30 Instituten betrieben. 35 Nobel-Preise landeten hier. Die private Elite-Universität wird von Superreichen finanziert, bekommt Regierungsaufträge, der Geheimdienst CIA hält hier Rekrutierungs-Events ab, die auf der JHU-Website angekündigt werden.

Die jetzige JH School of Public Health, 1916 von der Rockefeller-Stiftung finanziert, wurde 2001 zur JH Bloomberg School of Public Health umbenannt: Der Wall-Street-Banker Michael Bloomberg ist nun der Hauptfinanzier. Als Bürgermeister von New York privatisierte er auch das Gesundheitssystem: New York erweist sich jetzt weltweit als das Todeszentrum beim Corona-Virus.

Neben Bloomberg ist die Stiftung des Microsoft-Gründers William Gates der größte Sponsor der JHU auf dem Gebiet der Gesundheit. Die Bill&Melinda Gates Foundation (BMGF), die größte Unternehmensstiftung der Erde, subventioniert seit 1999 an der JHU das Bill&Melinda Gates Institute for Population and Reproductive Health und spendet für weitere Institute.

(...)

Epidemien-Fanatiker Gates: Aktivist von „America First“

Seit der Gründung von GAVI 1999 prophezeit Gates das baldige und häufige Kommen von Pandemien mit Millionen von Toten, so wie bei Event201 65 Millionen Tote angenommen wurden.

Für diese Spekulation leugnet der Fanatiker den Hunger, der täglich ungleich mehr Menschen vom Babyalter an krank macht und auch dahinrafft, und er leugnet die von den USA geführten Kriege. 'Während meiner Kindheit war ein Atomkrieg die Katastrophe, vor der wir die meiste Angst hatten. Heute sieht das Risiko einer globalen Katastrophe anders aus. Es sind keine Raketen mehr, es sind Mikroben'"

https://www.nachdenkseiten.de/?p=60762

Bewerten
- +