Avatar von Franklin1157
  • Franklin1157

mehr als 1000 Beiträge seit 02.03.2010

Links und Rechts gesellt sich gern...

Links gilt im gesellschaftlichen Miteinander als alternativlose Prämisse. Gleichzeitig funktionieren Wirtschaft und Finanzsystem so rechts, so faschistisch, wie es kaum noch geht. Diese Diskrepanz wird von Politik und Medienwelt als die politische Mitte verkauft. Der von oben betrachtete "Mittel"-Wert mag ja "statistisch" stimmen, ist aber eine Mogelpackung.
Migration und Klimahysterie sind Projekte, die einerseits die Menschen von der Erkenntnis dieser Lügen ablenken sollen, andererseits dem Kapital neue Märkte erschließen, wo andere übersättigt sind. Warum wohl wurde auf dem Weltwirtschaftsgipfel in Davos 2014 beschlossen, das Migration der Wirtschaft nütze, wobei mit "Wirtschaft" nicht etwa die Volkswirtschaften der Staaten gemeint war, sondern das internationale Kapital.
Migration fördert den Konsum. Zahlen tut nicht die Wirtschaft, sondern der Steuerzahler (was bei der Energiewende ebenso gilt). Einnahmen gehen zum größten Teil in die Unternehmen. Das bisschen an Umsatzsteuer, dass den Staat erreicht, kann die Kosten für immer mehr Zuwanderung nicht auffangen!
Internationalismus ist der Katechismus des Kapitals und das Credo der "Piep, piep, piep - wir haben uns alle lieb"-Plüschteddyweitwurf-Fraktion, die den perfiden Mechanismus nicht sehen will.
Dieser Teufelskreis muss durchbrochen werden, um die Demokratie zu retten, die durch Spaltung immer mehr erodiert. Der erste und wichtigste Ansatz ist Basisdemokratie. Denn die uns repräsentierenden Politiker verkaufen uns. Als zweiten Punkt ist die Eigenstaatlichkeit wieder herzustellen, sie ist dem internationalen Kapital ein Dorn im Auge. Wenn Internationalismus gelten sollte, dann in einem einheitlichen Steuerrecht, das Hinterziehung durch das Großkapital so schwer, wie möglich macht. Desweiteren muss eine international gültige Spekulationssteuer eingeführt werden. Die Gelder haben in Hilfsfonts zu fließen, Katastrophen abzumildern, Flüchtlinge heimatnah zu unterstützen und Drittweltländer zur Eigenständigkeit zu fördern (Migration würde dadurch überflüssig!) und ganz wichtig, Programme zur Geburtenkontrolle aufzusetzen.
Die Heilung der Welt durch und in Deutschland ist eine gefährliche Illusion!
Das Ganze ist eine Frage des ehrlichen, ungefärbten Humanismus und gesunden Menschenverstandes.

Das Posting wurde vom Benutzer editiert (05.05.2019 14:22).

Bewerten
- +