Avatar von ondori
  • ondori

mehr als 1000 Beiträge seit 08.12.2012

"Harald Neuber, mein Nachfolger als Chefredakteur"

schreibt Florian Rötzer, der ziemlich viele militärische Artikel geschrieben hat, die stets auf Interesse in den "Fachkreisen" unter den Kommentatoren gestoßen sind...

Bisher habe ich kaum etwas vom Autor Neuber gelesen, kann aber nur hoffen, daß er nicht seinen Schwerpunkt auf Themen legt, die mit meiner Welt als Alt-68er nicht kompatibel sind!

Ja, Journalisten müssen abwägen zwischen berichten und "anstiften": Wenn örtliche Zeitungen über eine über eine Serie von Brandstiftungen berichten, könn(t)en sich "Trittbrettfahrer" aufgerufen sehen, in das "Geschäft" einzusteigen.

Solche Kleinkriminellen steckt man früher oder später in den Knast - gewerbliche Waffenhändler - und ihnen zuarbeitende Politiker (m/w/d) - laufen lebenslang frei herum!

--> nach wie vor gilt der weise Spruch: "Stell Dir vor, es ist Krieg, und keiner geht hin!"

Ebenso gilt in der Wirtschaft: "Wer nicht wirbt, stirbt". Die große Frage ist, ob Journalisten durch Artikel wie diesen kostenlose Werbung machen "müssen" für diesen äußerst zweifelhaften Wirtschaftsbereich.

Bewerten
- +